Koi-Live.de Foren-Übersicht
StartseiteHome  PartnerPartner  Regeln  SuchenSuchen  FAQHilfe  LoginLogin   RegistrierenRegistrieren    



Koi-Live.de sucht das Sommerfoto 2017! Goldenitz 360 Grad Teichkamera zu gewinnen!

Filterhäuschen tropft
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bernd82
Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.01.2011
Beiträge: 4178
Wohnort: 77784 im Ortenaukreis

BeitragVerfasst am: 29.12.2016 20:26    Titel: Filterhäuschen tropft Beitrag dem Moderator/Admin melden

Da ich im Frühjahr mein Filterhaus gebaut habe, kenne ich das Problem erst seit diesem Winter...

Es ist feucht drin...

Was kann ich tun ?

Habe nun solch ein Teil drin stehen...
http://www.pearl.de/a-PV7017-3033.s.....N3Bw2coXacbOSEaAphh8P8HAQ

Was kan ich noch tun ?
Hat mir jemand nen Tipp ?

_________________
Grüßle Bernd
Die meisten Menschen sind bereit zu lernen, aber nur die wenigsten, sich belehren zu lassen...
http://www.youtube.com/watch?v=R9hOanc3buw&feature=youtu.be
http://www.koi-live.de/viewtopic.php?t=24097&highlight=neubau
Nach oben
adv
Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.01.2011
Beiträge: 314
Wohnort: Hamburg

Verfasst am: 29.12.2016 20:26    Titel: Links zum Thema

Nach oben
showa65
Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.04.2009
Beiträge: 2627
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 29.12.2016 20:59    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Moin-
Lüftungsgitter im Giebel einbauen, damit die feuchte Luft entweichen kann und nicht an Dach und Wänden kondensiert.

Oder noch besser... Die Hütte heizen!

_________________
Gruß Thomas

https://www.youtube.com/user/ThomasHischer
Nach oben
Teich4You
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.01.2016
Beiträge: 405
Wohnort: 31234 bei Peine

BeitragVerfasst am: 29.12.2016 21:00    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Das Häuschen auf Wassertemperatur bringen.
Dann tropft nichts mehr.

Das Becken und den Filter abdecken, damit es nicht ohne weiteres rauskondensieren kann.

Ventilator mit Abzug nach draußen verbauen, der die feuchte Luft mit nimmt.

_________________
Gruß
Florian

Mein Teichbau:
Part I: https://www.youtube.com/watch?v=2l_S-hdjFB4
Part II: https://www.youtube.com/watch?v=lgWd167V0G8​

Mein Blog:
https://www.facebook.com/Teich.und.Garten4You/
Nach oben
Bernd82
Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.01.2011
Beiträge: 4178
Wohnort: 77784 im Ortenaukreis

BeitragVerfasst am: 29.12.2016 21:10    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Im Häuschen sind immer mindestens 10°C... Wasser hat momentan 7°C...
Filterdeckel ist immer zu...
Aber draussen ist es nunmal Arschkalt... Evil or Very Mad

Die Hütte heizen wäre top, aber ein Fass ohne Boden... !

Lüftungsgitte in den Giebel versuche ich mal...
Gute Idee !

_________________
Grüßle Bernd
Die meisten Menschen sind bereit zu lernen, aber nur die wenigsten, sich belehren zu lassen...
http://www.youtube.com/watch?v=R9hOanc3buw&feature=youtu.be
http://www.koi-live.de/viewtopic.php?t=24097&highlight=neubau
Nach oben
Splinter
Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.05.2011
Beiträge: 1248

BeitragVerfasst am: 29.12.2016 22:13    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Moin Bernd,

ein elektr. Luftentfeuchter funktioniert da echt super.

_________________
Gruß Jan
Nach oben
Gandi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.08.2011
Beiträge: 699
Wohnort: bei Aachen

BeitragVerfasst am: 29.12.2016 23:43    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Jan,

bei 10 Grad im Häuschen kann der Kondensator eines elektrischen Entfeuchters auch gefrieren. Meiner im Keller bekommt unter rd. 13 Grad bereits Probleme.

Gruß
Gandi
Nach oben
wolfand
Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.05.2010
Beiträge: 101

BeitragVerfasst am: 30.12.2016 21:14    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Wenn ein elektrischer Luftentfeuchter bei derart niedrigen Temperaturen betrieben werden soll, muß er über eine Heißgas-Abtauautomatik verfügen. Dann friert auch nichts ein. Alternativ könnte man die Temperatur mit einer Heizung anheben, aber das hatten wir ja schon.....
Nach oben
mike77
Premium-Mitglied Premium-Mitglied



Anmeldungsdatum: 09.11.2008
Beiträge: 1147
Wohnort: östlich von Bonn

BeitragVerfasst am: 31.12.2016 09:41    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Moin,

Ist die Hütte aus Holz gebaut und wie ist sie gedämmt??

Habe auch eine Hütte aus Holz welche gedämmt ist und null Probleme mit Feuchtigkeit.

_________________
Kurz nicht Nachgedacht und Zack Glücklich !!
Nach oben
Renemo
Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.07.2012
Beiträge: 141
Wohnort: Elmshorn

BeitragVerfasst am: 31.12.2016 10:13    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Moin,

ich habe das gleiche Problem. Wenn ich den Filter dann mit Luftpolsterfolie umwickele, ist es erledigt.

Ich möchte im nächsten Jahr meine Wände noch dämmen. Die bestehen derzeit nur aus Holzbrettern. Wie habt Ihr den Aufbau nach innen gestaltet, um Belüftung der Wand und Schimmel vorzubeugen?

Besten Gruß und guten Rutsch!

Rene
Nach oben
mike77
Premium-Mitglied Premium-Mitglied



Anmeldungsdatum: 09.11.2008
Beiträge: 1147
Wohnort: östlich von Bonn

BeitragVerfasst am: 31.12.2016 14:59    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

hi

mein Aufbau von außen nach innen:

19mm Nut+Feder Bretter

70mm Ständerwerk

im Ständerwerk 1 cm Luft von den Nut und Feder Außen dann 50mm Styropor 1 cm Luft

19mm Nut Feder Innen.

Ich habe in der Tür ein 100mm großes Loch mit Fliegegitter verschlossen damit die Luftpumpen frische Luft ansaugen können.

Die Tur ist innen mit einer dicken Decke verhangen, von März bis Nov läuft noch ein Riesler im Häuschen.

Habe mit Feuchtigkeit seid der Dämmgeschichte keine Probleme mehr.

Würde beim nächsten mal mit Gasbeton bauen.

MFG

_________________
Kurz nicht Nachgedacht und Zack Glücklich !!
Nach oben
Bernd82
Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.01.2011
Beiträge: 4178
Wohnort: 77784 im Ortenaukreis

BeitragVerfasst am: 31.12.2016 17:25    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Gedämmt ist sie nicht...
Aussen ist Stulpschalung, dann 1cm Luft, Dampfbremsfolie,
22er OSB-Platten...
Innen ist das Ständerwerk Sichtbar...

_________________
Grüßle Bernd
Die meisten Menschen sind bereit zu lernen, aber nur die wenigsten, sich belehren zu lassen...
http://www.youtube.com/watch?v=R9hOanc3buw&feature=youtu.be
http://www.koi-live.de/viewtopic.php?t=24097&highlight=neubau
Nach oben
mike77
Premium-Mitglied Premium-Mitglied



Anmeldungsdatum: 09.11.2008
Beiträge: 1147
Wohnort: östlich von Bonn

BeitragVerfasst am: 03.01.2017 11:03    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

So hatte ich das auch einen Winter lang und es war auch feucht drinnen.

Nach dem dämmen keine Probleme mehr.

_________________
Kurz nicht Nachgedacht und Zack Glücklich !!
Nach oben
Bernd82
Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.01.2011
Beiträge: 4178
Wohnort: 77784 im Ortenaukreis

BeitragVerfasst am: 03.01.2017 15:05    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hab inzwischen Lüftungsgitte im Giebel angebracht...

DEUTLICH besser inzwischen... Laughing Laughing Laughing

Aber über das isolieren mach ich mir kommenden Sommer mal Gedanken Razz Razz Razz

_________________
Grüßle Bernd
Die meisten Menschen sind bereit zu lernen, aber nur die wenigsten, sich belehren zu lassen...
http://www.youtube.com/watch?v=R9hOanc3buw&feature=youtu.be
http://www.koi-live.de/viewtopic.php?t=24097&highlight=neubau
Nach oben
sral
Junior Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.06.2015
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 10.01.2017 15:36    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo,

ich stand vor dem gleichen Problem.

Ausgangssituation: unbeheiztes Filter-Holzhaus mit faustgroßen Lüftungslöchern in den Wänden oben/unten gegenüberliegend mit Lüftungsgittern. Filterkammern mit Doppelstegplatten abgedeckt--->trotzdem Tropfsteinhöhle

1.Da Heizen zwar bekannter weise das Problem löst aber energiefressend ist habe ich dann
2.einen Bad-Lüfter zusätzlich zu den Lüftungsgittern installiert.
Ergebnis: Der Lüfter läuft sich nen Wolf und kann trotzdem nicht die Feuchtluft komplett abführen.
3. Diesen Sommer habe ich lediglich die Decke des Holzhauses gedämmt+Dampfbremse.

Ergebnis: Alles tiptop. Zusatzlüfter ist nicht mehr nötig, Wandisolation auch nicht, Heizung sowieso nicht Smile

MFG
Lars
Nach oben
Flugfisch
Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.09.2012
Beiträge: 436
Wohnort: nordwestlich Berlin

BeitragVerfasst am: 10.01.2017 15:53    Titel: entfeuchter Beitrag dem Moderator/Admin melden

ich hab sowas

https://www.trotec24.com/maschinen/.....yxnieX544XJhHgaAvGH8P8HAQ
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Benötige Hilfe, Wasser tropft amFilte... KoiOli89 Technik 15 13.05.2014 16:03 Letzten Beitrag anzeigen







  Werben | Impressum | Banner  
Koi kaufen | Koihändler | Koifutter | Sitemap



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group