Koi-Live.de Foren-Übersicht
StartseiteHome  PartnerPartner  Regeln  SuchenSuchen  FAQHilfe  LoginLogin   RegistrierenRegistrieren    


Teichsanierung, neue Technik
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mailo
Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.09.2009
Beiträge: 55
Wohnort: Schwieberdingen

BeitragVerfasst am: 31.03.2018 20:41    Titel: Teichsanierung, neue Technik Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo,

lese schon lange hier mit. Schreibe selten Beiträge. Jetzt ist aber der Zeitpunkt, Fragen an die alten Hasen zu stellen.

Mein Teich ca. 16000 Liter, ist jetzt seit 11 Jahren in Betrieb. Damals wusste ich noch nichts über Koiteiche, die Bedürfnisse der schönen Fische und Teichtechnik. Also meinen Gartenbauer gefragt, ob er denn einen Koiteich bauen könnte. Der machte das und ich musste schon nach kurzer Zeit feststellen, dass er so wenig Ahnung, oder noch weniger hatte, als ich.

Teich grün, Wasser undurchsichtig, 8 frisch gekaufte Koi von 10-15 cm nicht zu sehen.

Also begann ich zu lesen. Kurz darauf die ersten Änderungen. Alles zu beschreiben würde zu weit führen.

Dann Filter gekauft. Ins Zoogeschäft mit Koiabteilung und diverse Druckfilter erworben. Wasser wurde etwas besser, aber nicht gut und der Pflegeaufwand war immens. Im Lauf der Jahre gab es viele weitere Änderungen. Inzwischen sehe ich meine Koi ganzjährig, sie sind jetzt 11 Jahre alt und zu stattlicher Größe herangewachsen, die Gruppe ist inzwischen durch Nachwuchs auf 14 Koi und zwei riesige Graskarpfen angewachsen und der Teich ist immer noch mit einem riesigen Arbeitsaufwand verbunden. Ein Sammelsurium an Filtern ist um den Teich verteilt, drei Pumpen liegen im Teich, Schläuche verunzieren den Teichgrund und die Landschaft, der Bachlauf ist undicht, alle paar Tage fülle ich ein paar hundert Liter Frischwasser nach u.s.w.

Jetzt ist es soweit. Der Teich soll saniert werden. Besser gesagt, es soll ein Neubau werden, mit Bödenabläufen, passender Filteranlage, größerem Volumen (geplant sind 40000 Liter mit Pflanzenfilter und Schwerkraftfilteranlage. Vorzugsweise kein Folienteich. Das Budget liegt bei 20-25.000 EUR.

Ist das realisierbar? Was kann ich machen? Gibt es Fachleute, die solch ein Projekt für mich realisieren können? Die Alternative ist nur zuschütten und Rasen säen. Das wäre aber sehr schade.
Nach oben
adv
Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.09.2009
Beiträge: 314
Wohnort: Hamburg

Verfasst am: 31.03.2018 20:41    Titel: Links zum Thema

Nach oben
ahasch1970
Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.02.2010
Beiträge: 768
Wohnort: 257

BeitragVerfasst am: 01.04.2018 11:17    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hi,
klar ist das möglich, je mehr du selber machst, je besser wird dein Teich für das Geld...
Frag zb Aquatec

_________________
Wenn Ratschläge gut wären, würde man sie nicht schenken, sondern verkaufen.
Nach oben
mailo
Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.09.2009
Beiträge: 55
Wohnort: Schwieberdingen

BeitragVerfasst am: 01.04.2018 15:49    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

ahasch1970 hat Folgendes geschrieben:
Hi,
klar ist das möglich, je mehr du selber machst, je besser wird dein Teich für das Geld...
Frag zb Aquatec


Gibt es einen Link zu Aquatec und wo sind die?
Mit selber machen ist leider bei mir nichts. Aus Zeit- und Gesundheitsgründen. Brauche also einen Teichbauer, der alles ausführt und den Garten anschließend nicht als Acker hinterlässt. Ich wohne nahe Stuttgart / Ludwigsburg.
Nach oben
cmyk
Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.06.2010
Beiträge: 1304
Wohnort: Rhein-Main

BeitragVerfasst am: 01.04.2018 17:44    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

biddeschön

teichbau-koi.de

Gruss
holger

_________________
Wenn Microsoft die Lösung ist hätte ich gerne mein Problem zurück
Nach oben
ahasch1970
Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.02.2010
Beiträge: 768
Wohnort: 257

BeitragVerfasst am: 01.04.2018 17:51    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

http://teichbau-koi.de/
_________________
Wenn Ratschläge gut wären, würde man sie nicht schenken, sondern verkaufen.
Nach oben
Münsteraner
Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.08.2010
Beiträge: 2885

BeitragVerfasst am: 01.04.2018 20:50    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Ja, mit den "Teichbauern" ist es ein Kreuz! Ich hatte auch so einen. Selbst hatte ich mich vorher schlau gelesen und die Teichplanung weitgehenst selbst gemacht. Die paar Vorschläge, die ich von ihm angenommen habe, waren dann ziemlicher Mist. Und er war auch der Auffassung, dass 5,5 cm Betonplatte ausreichend wären. Und so hat er es dann auch gebaut. Rolling Eyes OK, sein GFK ist gut.

Mein 55.000 l Teich hat damals 2011 inklusive "Volkstrommler" 12.000 l gekostet. Ich habe allerdings die Baugrube selbst ausgeschachtet und die Filterkammern und den Filtergraben selbst mit Silolack abgedichtet. Zur Zeit ist natürlich die gesamte Baubranche komplett ausgelastet. Aber trotzdem solltest du mit 25.000 € für 40.000 l ganz bequem hinkommen denke ich.

Ich würde dir dringend empfehlen, die konkrete Teichplanung hier im Forum zu machen. Hier ist teilweise viel Kompetenz vor Ort. Und keiner hat kommerziellen Interessen. Naja, der ein oder andere vielleicht schon. Und damit gehst du dann zum Teichbauer, planst mit ihm und das dann fertige Konzept lässt du hier noch mal diskutieren. Schau dir vielleicht vorher mal 2-3 Teiche an. Dann siehst du, was du haben willst.

Und bevor du etwas unterschreibst, lässt du dir eine DETAILIERTE Teichplanung vorlegen. Der Teufel ist ein Eichhörnchen!

_________________
Völker der Welt: Schaut auf diese Pumpe!
https://www.youtube.com/watch?v=KxynUQIcvpo&t=2s

Das Nachfolgemodell habe ich wie Koiroli ausgemessen.
Ergebnis: 26.609 l/h bei 55 Watt und 6 cm Förderhöhe.
Nach oben
mailo
Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.09.2009
Beiträge: 55
Wohnort: Schwieberdingen

BeitragVerfasst am: 09.04.2018 12:10    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Bin jetzt ein wenig weiter gekommen.

Habe zwei Teichbauer in meiner nächsten Umgebung. Entfernung zu mir ca. 5 km. Beide werden mich diese Woche besuchen, dann ein Konzept erstellen und hoffentlich auch ein Angebot erstellen. Dann habe ich erst mal eine Hausnummer.

Habe mir von beiden die Teiche angesehen. Einer arbeitet mit PE-Wannen, die aber individuell angefertigt werden (???), oder mit GFK, der zweite macht Beschichtungen aus Polyruea.

Allerdings sind beide in Bezug auf Teichtechnik auf bestimmte Marken festgelegt, was mir nicht unbedingt zusagt.

Gibt es denn hier im Forum jemand aus der Region Stuttgart / Ludwigsburg, der professionell Koiteiche plant und baut und Interesse hat mir ein Angebot zu einem fairen Preis zu machen? Bitte melden.
Nach oben
mailo
Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.09.2009
Beiträge: 55
Wohnort: Schwieberdingen

BeitragVerfasst am: 24.04.2018 12:32    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Wieder ist einige Zeit ins Land gezogen. Inzwischen bin ich stolzer Besitzer eines Smartpond Endlosbandfilters EBF 800 mit Biokammer, den ich relativ preiswert erwerben konnte. Habe das Angebot eines Landschaftsgärtners für die notwendigen Erdarbeiten und habe mich inzwischen, nachdem ich mit einem PE-Teich geliebäugelt hatte, für einen Teich mit Polyurea-Beschichtung entschieden. Auch dafür habe ich ein ordentliches Angebot. Der vor Ort geschweißte PE-Teich wäre aus Platzgründen nicht machbar.
So weit, so gut. Aber jetzt kommt das Problem; niemand hat Interesse die Verrohrung zu planen, oder auszuführen, bzw. mich zumindest zu beraten was ich sonst noch einbauen muss / soll, bzw. welche Anschlüsse ich einplanen muss, bevor betoniert und beschichtet wird. Dass die Bodenabläufe und Skimmer in 110er Rohren ausgeführt werden müssen ist klar. Aber wie realisiere ich den Quellstein, wie einen kleinen Wasserfall? Welche Rohre, Leitungen, Pumpen? Oder läuft alles über die Hauptpumpe, vermutlich eine, oder zwei Rohrpumpen.
Wohin mit den Pumpen? In die Biokammer des Filters, oder eine extra Pumpenkammer? Wie baue ich die Stromversorgung, bzw. wie viele Anschlüsse brauche ich?
Fragen über Fragen, die mich momentan überfordern. Der Teich soll diesmal perfekt sein, es soll der letzte sein.
Wer kann helfen?
Nach oben
OlympiaKoi
Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.03.2008
Beiträge: 9790
Wohnort: 754xx

BeitragVerfasst am: 24.04.2018 12:40    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Verstehe ich nicht ganz, wieso braucht ein PE-Teich mehr Platz?

Ohne Generalunternehmer ist am Ende bei Fehlern keiner Schuld.

Grüße,
Frank

_________________
60 m³ Koiteich | 65.000 l/h mit 95 Watt inkl. Belüftung | DN250 Luftheber mit 3 x THOMAS AP 60N | Edelstahl EBF mit 0,8 m² Sefar Gewebe bei 100 µm | 360 Liter Moving Bed | 36W sterilAqua UVC
Nach oben
denis811
Junior Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.11.2016
Beiträge: 16
Wohnort: 74xxx

BeitragVerfasst am: 24.04.2018 12:59    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

hi mailo

sry komm net ganz mit
Confused
erdaushub wird gemacht , beschichtung wird gemacht .....
wer legt die verrohrung ?
wer gießt die bodenplatte ?
wer mauert den teich ?
wer macht die elektroarbeiten ?

reicht die biologie vom filter oder brauchst du ne extra kammer , also wer baut den filter , wird der beschichtet .... ?

mir würden noch mehr fragen einfallen ...
Wink
Nach oben
mailo
Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.09.2009
Beiträge: 55
Wohnort: Schwieberdingen

BeitragVerfasst am: 24.04.2018 15:08    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

OlympiaKoi hat Folgendes geschrieben:
Verstehe ich nicht ganz, wieso braucht ein PE-Teich mehr Platz?

Ohne Generalunternehmer ist am Ende bei Fehlern keiner Schuld.

Grüße,
Frank


Beim Bau wird außen herum mindestens 40 cm Arbeitsraum benötigt. Der Platz steht wegen der vorhandenen Bepflanzung nicht zur Verfügung.
Nach oben
mailo
Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.09.2009
Beiträge: 55
Wohnort: Schwieberdingen

BeitragVerfasst am: 24.04.2018 15:14    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

denis811 hat Folgendes geschrieben:
hi mailo

sry komm net ganz mit
Confused
erdaushub wird gemacht , beschichtung wird gemacht .....
wer legt die verrohrung ?
wer gießt die bodenplatte ?
wer mauert den teich ?
wer macht die elektroarbeiten ?

reicht die biologie vom filter oder brauchst du ne extra kammer , also wer baut den filter , wird der beschichtet .... ?

mir würden noch mehr fragen einfallen ...
Wink


Erdaushub und Betonarbeiten macht der Landschaftsgärtner.
Die Beschichtung macht eine Beschichtungsfirma.
Der Landschaftsgärtner hat keine Ahnung von Koiteichbau und kann die Verrohrung zwar machen, aber nur nach genauesten Vorgaben.
Zu mauern gibt es nichts, es wird nur eine Tca. 5 cm starke Trägerschicht aus Betonputz hergestellt.
Und für die Elektroarbeiten, zumindest Planung habe ich noch niemand.
Brauche also eine genaue Planung der Rohre und der Elektrik.
Der Filter ist fertig, aus V4A Edelstahl und wird nicht beschichtet. Der beinhaltet eine 400 Liter Biokammer für bewegte Filtermedien.
Nach oben
mailo
Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.09.2009
Beiträge: 55
Wohnort: Schwieberdingen

BeitragVerfasst am: 24.04.2018 15:20    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Was ich brauche, ist ein Fachmann, der mir den Plan für eine gute Verrohrung macht, evtl eine Stückliste der Teile die ich für die Verrohrung brauche. Der weiß, wo am besten die Bodenabläufe sitzen sollten und der, oder die Skimmer und wo am sinnvollsten die Zuläufe für das gefilterte Wasser sitzen sollten.
Welche Stromkabel muss ich an welchen Stellen vorsehen?

Eigentlich eine gute Planungsberatung und dazu die richtigen Arbeitsskizzen.

Finde ich niemand, mache ich es selbst. Dauert dann eben entsprechend länger.
Nach oben
ThorstenC
Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.01.2012
Beiträge: 660
Wohnort: südliches Berlin

BeitragVerfasst am: 24.04.2018 15:30    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

Was passiert mit der PU-Beschichtung, wenn der 5cm Betonputz durch Erdbewegung/ Wasser-/ Eisdruck etc. reißt?

Hält die das aus?Question

Wäre da nicht eine massivere Bauweise in Schalsteinen sicherer?
Ein solches massives Becken kann auch immer mit PEHD- Folie ausgekleidet werden.

Hier siehst Du ein paar Bilder der PEHD Teiche, die durch die Rundungen wohl fast ohne Stützmauern auskommen.
Eventuell wurde da mit Magerbeton hinterfüllt.
https://www.bronzewelt.com/

Für 40m³ Volumen wären sicher 3 BA mittig angeordnet sinnvoll.
Dazu 1 (Rohr-)Skimmer.
Diese 4 Saugleitungen kann man auch in KG 125 ausführen, was ggf. etwas vorteilhafter ist am Pegel der ersten Filterkammer/ Einlaufkammer EBF.
Reinigungsabzweige oder Standrohrkammer sind immer sinnvoll.

Die Bio ist mit 400l Volumen ggf. zu klein.

Da würde ich immer eine Extra- große Biokammer anbauen...1,5-2m³

Die Pumpen sollten mind. 40m³/h schaffen.
Rückläufe würde ich 4 Stück ringsherum um den Teich verteilen und so ggf. eine Kreisströmung erzeugen.
Innenecken im Teich strömungsgünstig entschärfen.

---------
Elektro:
Leerrohr in KG 110/125 vom Haus zum Filterkeller....aber so, daß bei Rohrbruch der Teich Dir nicht in den Keller läuft.
Da kann man immer einmal Kabel nachziehen..Steuerung etc...

Vernünftige Unterverteilung nur für den Teich, wo 3 Phasen jeweils extra per einpoligen FI/ RCD und Sicherungen abgesichert sind.
Erdungsmaßnahmen im Filterkeller/ Wasser dort.

So kannst Du zwei Pumpen und/ oder Belüftung etwas ausfallsicherer auf verschiedenen Phasen betreiben. Wink

Alle im Filterkeller verbauten Elektroinstallationen/ Geräte oberhalb der Teichwasserlinie. So kann bei einer Leckage nichts absaufen.

_________________
http://www.teichbau-forum-naturagar.....d-ufergraben-suedl-berlin
Trommelfilterumbau polymare EM530:
http://www.koi-live.de/ftopic43680.html
Nach oben
mailo
Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.09.2009
Beiträge: 55
Wohnort: Schwieberdingen

BeitragVerfasst am: 24.04.2018 15:49    Titel: Beitrag dem Moderator/Admin melden

ThorstenC hat Folgendes geschrieben:
Was passiert mit der PU-Beschichtung, wenn der 5cm Betonputz durch Erdbewegung/ Wasser-/ Eisdruck etc. reißt?

Hält die das aus?Question

Ein solches massives Becken kann auch immer mit PEHD- Folie ausgekleidet werden.

Für 40m³ Volumen wären sicher 3 BA mittig angeordnet sinnvoll.
Dazu 1 (Rohr-)Skimmer.
Diese 4 Saugleitungen kann man auch in KG 125 ausführen, was ggf. etwas vorteilhafter ist am Pegel der ersten Filterkammer/ Einlaufkammer EBF.
Reinigungsabzweige oder Standrohrkammer sind immer sinnvoll.

Die Bio ist mit 400l Volumen ggf. zu klein.

Da würde ich immer eine Extra- große Biokammer anbauen...1,5-2m³

Die Pumpen sollten mind. 40m³/h schaffen.
Rückläufe würde ich 4 Stück ringsherum um den Teich verteilen und so ggf. eine Kreisströmung erzeugen.
Innenecken im Teich strömungsgünstig entschärfen.

---------
Elektro:
Leerrohr in KG 110/125 vom Haus zum Filterkeller....aber so, daß bei Rohrbruch der Teich Dir nicht in den Keller läuft.
Da kann man immer einmal Kabel nachziehen..Steuerung etc...

Vernünftige Unterverteilung nur für den Teich, wo 3 Phasen jeweils extra per einpoligen FI/ RCD und Sicherungen abgesichert sind.
Erdungsmaßnahmen im Filterkeller/ Wasser dort.

So kannst Du zwei Pumpen und/ oder Belüftung etwas ausfallsicherer auf verschiedenen Phasen betreiben. Wink

Alle im Filterkeller verbauten Elektroinstallationen/ Geräte oberhalb der Teichwasserlinie. So kann bei einer Leckage nichts absaufen.


5-7 cm Betonputz reichen nach Aussage des Beschichters völlig aus, da ich einen recht massiven und festen Lehmboden habe.
Polyurea ist eine 2 Komponenten Kunststoffbeschichtung, die im Spritzverfahren bei einer Temperatur von ca. 180 ° C in einer Schichtdicke von 3-5 mm aufgetragen wird. Sie ist sehr zäh, reißfest und widerstandsfähig. Dazu verfügt sie über gute Dehnungseigenschaften. Wird schon lange im Fahrzeug- und Tankbau, auch in der Industrie eingesetzt. Der Teil sollte sicher sein.

Für die Tipps danke ich herzlich. Da werde ich mir einiges sicher zu Herzen nehmen und soweit machbar durchführen. Eine zusätzliche Biokammer in dieser Größe hat leider keinen Platz mehr. Mal sehen, was sich da noch machen lässt. danach müsste ich ja dann auch noch eine Pumpenkammer bauen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Koi-Live.de Foren-Übersicht -> Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Teichumbau Technik dtuttis Biete 0 30.10.2018 07:41 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Teichauflösung: Technik blueice20 Biete 3 23.10.2018 12:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Neue Eco Wave Hochleistungs Biofilter Harald Tracht Infos & Aktuelles 1 25.08.2018 11:27 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Neue Farbvarianten? Mario1 Koi Allgemein 11 12.08.2018 13:09 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mathematik ? Oder Technik...? Bastati Technik 8 19.06.2018 20:07 Letzten Beitrag anzeigen







  Werben | Impressum | Datenschutzerklärung | Banner | Sitemap  
alpha Koifutter



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group