Aufzucht Karashi von Chris Vietoris (Langzeitdokumentation)

Münsteraner

Mitglied
Hallo zusammen,

jo, morgen kommen zehn kleine Karashi Jahrgang 2021. Also wundertütliche Fingerlinge. Ich werde die Entwicklung hier mal langfristig dokumentieren.

Eines aber schon mal vorweg: Das wird hier keine Dokumentation, wie ich aus einem 8 cm Fisch in 18 Monaten einen 80 cm Brocken mache. Die Fische bekommen Zeit und Ruhe. Und im Winter wird die Temperatur auch mal auf 10 Grad fallen. Macht nix, Hauptsache nach fünf Jahren passt das Ergebnis.

Bin gespannt auf morgen...
:)
 

Münsteraner

Mitglied
Will mal hoffen, dass die dicken Tanten die Kleinen nicht als Futter ansehen. Sonst wird der Thread in die Rubrik "Ernährung" verschoben. Allerdings haben die 50 Regenbogenelritzen, die beim Einsetzen 2 cm hatten, bisher auch überlebt.
 

Münsteraner

Mitglied
So, wie versprochen, die Doku beginnt.

Züchter/Verkäufer ist Chris Vietoris. Kontaktierbar unter info@koifarm-vietoris.de

Hier ein Youtube...


Fische kamen heute. Lieferung einwandfrei.



20210930_082459_resized.jpg20210930_082514_resized.jpg

So sehen die Kleinen dann in der berühmten blauen Wanne aus. Wie versprochen 7-10 cm something.

20210930_082710_resized.jpg20210930_082712_resized.jpg20210930_082731_resized.jpg20210930_082734_resized.jpg

Und so sehen die Fischlis aktuell im Becken aus. Temperatur ist aktuell bei 18 Grad.

20210930_083814_resized_1.jpg20210930_112752_resized.jpg
20210930_083712_resized.jpg
20210930_112857.jpg

Die Babys machen einen agilen Eindruck und gehen auch schon ans Futter. Soll man ja eigentlich nicht füttern, aber ich kann ja schlecht 2-3 Monate alte Fischlies jetzt 2 Wochen hungern lassen. Und die Regenbogenelritzenbabys würden das auch nicht mögen. Daher habe ich, entgegen meiner Gewohnheit nun die UVC Lampe mal angemacht, um den Keimdruck niedrig zu halten.

Ob das nun Grotten oder Tategoi sind, vermag ich als Laie nicht zu sagen. Die Zeit wird es zeigen und ich habe über den Winter was zum Spielen.

Gefüttert wird übrigens Pondware pure. Falls die Firma Pondware diesen Versuch mit Sachspenden unterstützen möchte, stehe ich dem aufgeschlossen gegenüber. ;)



Ich werde weiter berichten.
 
Zuletzt bearbeitet:

OlympiaKoi

Business Mitglied
Es freut mich sehr, dass unser Koifutter pondware Pure mit dabei sein darf. Damit es eine möglichst neutrale Doku wird, es ist wahrscheinlich von Vorteil, wenn wir keine aktiven Spenden machen. Da der Preis unseres Koifutters weiter stabil bleibt, unterstützen wir indirekt und zwar alle Kunden, was wohl am fairsten ist.

Gutes Gelingen,
Frank
 
Oben