Bei Koi wachsen moosartiges aus Schuppen - Was ist das ?

Frank_rn

Mitglied
Hallo Zusammen,
ich bin neu hier und finde es toll, dass es ein solches Forum gibt.
Ich habe ein gebrauchtes Haus mit Teich im Garten und darin Schwimmenden Kois gekauft. Ich bin absolut kein Fachmann bei Fischen. Bisher aber keine Auffälligkeiten.
Nun nach dem zweiten Winter habe ich einen Koi, bei dem an zwei Stellen zwischen den Schuppen, wie Algen oder Moos rauswachsen. Ich habe Fotos gemacht. Vermutlich aber nicht perfekt sichtbar. Sieht aus, als steckt ein Büchel grünes Gras oder Algen zwischen bei Schuppen. Ich habe bei Suche über Google Koi Krankheiten nichts vergleichbares gefunden. Daher seit ihr meine nächste Hoffnung.
Fisch macht allgemein normalen Eindruck. Schwimmt mit Anderen und futtert auch unverändert. Nur die beiden Stellen. Ich möchte als Unwissender den Fisch am Liebsten kurz aus dem Wasser nehmen und mit einer Pinzette diese Büschel entfernen. Aber keine Sorge.. Erst warte ich auf fachmännischen Rat und Hilfe von euch.

Leider ist in der näheren Umgebung von Hockenheim (Formel1 Rennstrecke) kein Tierarzt auf Kois/Fische spezialisiert. Machen die entsprechenden Tierärzte auch hin und wieder eine Rundreise und suchen hilferufende Koi-Besitzer auf, um zu helfen.. oder müsste ich den Koi dann 50Kilometer durch die Gegend fahren, um zu einem Tierarzt zu kommen ?

Kann diese Krankheit (falls es eine ist) ansteckend sein und ich sollte diesen Koi aus dem Teich entnehmen, um die anderen Kois nicht zu gefährden ?

Ich hoffe, auf Hilfestellung von euch.
Beste Grüße ein besorgter KOI-Besitzer FRANK
 

Anhänge

Gotti

Mitglied
Moos bzw. der Algenbewuchs entsteht nur auf einer sehr alten Wunde die wahrscheinlich schon den ganzen Winter vor sich hin gammelt...Der weiße Koi hat eine gerötete Haut. Ich würde jetzt einen Abstrich machen und mir das unter dem Mikroskop ansehen, da wird man sicher fündig. Die Wunde muss gereinigt werden, sonst heilt das nicht mehr. Sicher wird auch noch eine weiterführende Behandlung erforderlich sein, aber zuerst brauchst du die richtige Diagnose. Ich würde die Vergrößerung des Mikroskopes gleich mal auf 200 stellen, Costia wäre mein Verdacht. Aber kipp nicht gleich alles mögliche in deinen Teich.
 

edekoi

Mitglied
Hallo Frank,
das sind meistens abgestorbene Schuppen, auf denen sich inzwischen Pilze oder Algen angesiedelt haben. Die kann man leicht mit einer abgerundeten Pinzette ziehen.

Das Problem ist aber, daß Schuppen oft nach anderen Infektionen absterben. Du musst also dringend nachschauen, ob die Wasser- und Teichqualität in Ordnung ist und der Koi nicht noch ganz andere Probleme hat.

Für mich sieht er auch stark unterernährt aus.
 

Frank_rn

Mitglied
Besten Dank schon für die zwei ersten Rückmeldungen.
Da ich (bisher) schlecht ausgestattet bin (was das Fachwissen und auch die Ausrüstung, wie Mikroskop angeht) stellt sich mir die Frage, ob ich einen Fachmann oder Tierarzt zu einem (natürlich kostenpflichtigen) Besuch einlade, um sich alle Kois mit fachmännischen Augen anzuschauen.
Was haltet Ihr davon und an wen müsste ich mich in diesem Fall wenden ?
 

Frank_rn

Mitglied
Hallo Zusammen,
da ich mir selbst noch nicht zutraue, den Fisch erfogreich zu behandeln oder alle zu begutachten, habt ihr eine Idee, an wen ich mich wenden kann: Zoohandlung macht wohl keinen Sinn. Tierärzte für Fische habe ich keinen in der Nähe gefunden. An Wen würdet ihr euch wenden, damit DER oder DIEJENIGE vor Ort kommt, um sich ein Bild der Situation zu machen und für gesunde Kois zu sorgen ?
 

Fred S

Mitglied
Wenn sich keiner finden lässt nur Mut, es ist eigentlich ganz einfach, rausfangen in ein kleinen Behälter mit wenig Wasser, Koi festhalten und Schuppen ziehen, anschließend mehrmals mit dem Finger drüber streifen, desinfizieren wenn du was da hast und dann ein paar Tage Salzbad 5g/ Liter.
Da leistest du erstmal erste Hilfe und machst nichts verkehrt.
Helfen kann mitunter so unkompliziert sein, wenn man will. Das bezieht sich jetzt nicht auf dich Frank. Hier wurde auch schon mal gezeigt oder empfohlen wie man mit Salz desinfiziert, wenns gar nicht anders geht.
Gruß Fred und weiter Fragen, wenn nötig;)
 
Oben