Herbstcheck

smooth10

Mitglied
Heute war der Koidoc da. Wasserwerte sind i.O. und den Kois geht es sehr gut. Es wurden bei 2 Kois Abstriche gemacht und untersucht. Keine Befunde gefunden. Der Winter kann kommen.
Macht Ihr auch einen Frühjahrs-und Herbstcheck?
VG
 

Dänu

Mitglied
Hallo

Ich mache keinen Herbst oder Frühjahrescheck durch einen TA an meinem Teich.

Bei der Einhaltung von Empfehlungen der KoiDoc’s wie: Kein Überbesatz, keine Vergesellschaftung von Koi verschiedener Züchter, keine Überfütterung, angemessene Filtertechnik, pflichtbewusster Wasserwechsel, einhalten der Wasserwerte usw……..braucht es da überhaupt diese Checks durch den TA??

Gruss Dany :)
 

Fred S

Mitglied
Ich glaube nicht Dany :oops: das ist sowieso eine schwierige Frage, wo beide Antworten möglich sind.
Einerseits muss ich mir keine Gedanken machen wenn kein Fisch auffällig ist und sich scheuert, das Immunsystem soll ja auch arbeiten und reagieren.
Andererseits, wenn ich hochwertige Koi ab einem bestimmten Wert habe, kommt es natürlich auf einen Tierarztcheck nicht an und man ist auf der sicheren Seite. Wobei mancher Profi sowas selbst macht, wie ich mitbekommen habe.
Hört man natürlich Frau Lechleiter, dann wird das wohl empfohlen.
Ich halte es eher für sinnvoll dann zu kontrollieren wenn etwas auffällt.
 

hundflorian

Mitglied
Hatte letzte Woche ein Abstrich genommen und Costia gefunden.
Gleich Behandelt und Paddler fressen jetzt Aktuell als Sommer wäre.
Sehr beruhigend
 

Dänu

Mitglied
Hallo

In meinem ersten Koijahr durfte ich durch das frühere Schweizer - Koiforum verschiedene Teiche besichtigen. Ich erinnere mich gut daran, als mich ein Halter auf einen stecknadelgrossen und dunklen Punkt auf einem seiner Fische aufmerksam machte. Das muss unbedingt untersucht werden, sagte er mit entschlossener Stimme. Bei einem anderen sass ich einen Nachmittag lang am Teich, wo ein einziger Koi in dieser Zeit 3-4 Mal gesprungen ist. Dieser Halter wurde nervös und beabsichtigte den Teich zu behandeln.
Ich fragte ihn als Neuling, ob dieses wenige Springen den bereits Gefahr für die Fische bedeutet. Das muss von Anfang an unterbunden werden sonst ist die Katastrophe im Teich vorprogrammiert, erwiderte er.

Ich war nicht beratungsresistent und habe mein Teichmanagement ja nach den Empfehlungen der KoiDoc’s ausgerichtet.

Dass aber beim kleinsten Nebengeräusch bei den Koi, nach meinem Empfinden so eine Art Hysterie oder Panikmache bei den Haltern ausbrach oder ausbricht, finde ich doch sehr übertrieben.

Im Herbst und Frühjahr können einzelne Koi, bedingt durch die sinkenden Temperaturen und den dadurch verbundenen Schwächung der Immunstärke, scheuern und/oder springen. Dies ist in meinen Augen ein ganz normaler Vorgang und sollte einem nicht aus der Fassung bringen.
Wenn jedoch der ganze Fischbestand einem Juckreiz zu unterliegen droht, der die Koi aus dem Wasser schiessen lässt, würde ich sofort handeln.

Ich kann ja vor allem aus den Erfahrungen in meinem Teich berichten. Gelegentliches Springen einzelner Fische in halbwarmem Wasser, verschwindet bei mir auf natürliche Weise bei kalten und steigenden Wassertemperaturen und dies nun bereits seit 9 Jahren.

Sicher spielt hier auch mein Pflichtbewusstsein mit stets für gutes Wasser zu sorgen und das Wissen, dass auch die Keimbelastung in meinem Fischwasser immer dem empfohlenen Wert entspricht.

Früjahres- und Herbstcheck's sind ja auch Empfehlungen der FishDoc's und dienen nur zur Sicherung ihres Einkommens. Dies ist sicher etwas provokativ geschrieben aber es ist nicht so böse gemeint.

Gruss Dany :)
 

Fred S

Mitglied
Dany, da bin ich voll bei dir. Ich bin einer der wenigen die geäußert haben, das meine Koi auch mal springen (wenn auch vor Freude) oder sich wenn auch selten mal scheuern. Da wurden dann auch gleich Bedenken geäußert oder es kamen dann Sprüche wie Zitat: meine Koi springen nicht, muß ich mir da Gedanken machen :D nun ja weiß ich nicht.
Aber um das Ganze zu ergänzen. Nach Aussagen von Frau Doktor, muss ein Immunsystem sich mit verschiedenen Erregern immer wieder auseinander setzen um aktiv zu bleiben, ist dies über einen längeren Zeitraum nicht der Fall, werden die Abwehrmechanismen nicht mehr gebildet, was sicher einleuchtend ist. Deshalb sind Koibestände die oft aus "geringem Anlass" behandelt werden und länger kein fremd Hinzusetzen erdulden mussten besonders anfällig und reagieren dann heftig. Das dürfte übrigens generell für Koi gelten die zu "steril" gehalten werden.
Dieser Gefahr sind sich vermutlich viele nicht bewusst oder man will es nicht für wahr haben. Das sehe ich auch als Hauptgrund für viele Todesfälle.
Aber wie gesagt es gibt immer ein Für und Wieder und ich bin nur ein bescheidener Hobbyist :D
Gruß Fred
 

keule07

Mitglied
Hallo Zusammen,

da kann ich mich euch beiden..., Dany und Fred, nur anschließen. :thumright:

Natürlich hat jeder diesbezüglich seine eigene Meinung und darf es auch gern so halten wie er meint... aber in meinen Augen wird im privaten Bereich schon vereinzelt übertrieben. :roll: Aber wie schon gesagt..., jeder wie er möchte.

Klar bei einem Koi‘s im 4-stelligen Euro-Bereich pro Stück würde ich sicher auch anders denken oder ich Züchter/Händler wäre... Aber wie Fred bin ich auch nur ein bescheidener Hobbyist. :wink:

Bei mir erfolgt der Einsatz des Koi-Doc nur nach Bedarf... und bis jetzt war glücklicherweise noch keiner notwendig.
Und ich hoffe es bleibt weiter so. :oops:

Grüße
Micha
 

smooth10

Mitglied
Interessant mal verschiedene Meinungen zu hören. Aber bei diesem Thema ist es genauso wie bei dem Thema Abdeckung oder nicht, Heizen ja oder nein. Da hat jeder eine eingene Meinung. Ich hol mir 2* im Jahr den Doc an den Teich um auch ein gutes Gefühl vermittelt zu bekommen. Ob der Besuch notwendig ist, wenn die Kois keine Anzeichen von Krankheiten haben, muss jeder für sich entscheiden. Wie gesagt, mir gibt es ein berühigendes Gefühl.

Wünsche allen noch einen schönen Sonntag.
Gr Stephan
 

Palatia

Mitglied
smooth10 schrieb:
Interessant mal verschiedene Meinungen zu hören. Aber bei diesem Thema ist es genauso wie bei dem Thema Abdeckung oder nicht, Heizen ja oder nein. Da hat jeder eine eingene Meinung. Ich hol mir 2* im Jahr den Doc an den Teich um auch ein gutes Gefühl vermittelt zu bekommen. Ob der Besuch notwendig ist, wenn die Kois keine Anzeichen von Krankheiten haben, muss jeder für sich entscheiden. Wie gesagt, mir gibt es ein berühigendes Gefühl.

Wünsche allen noch einen schönen Sonntag.
Gr Stephan
Genau so Handhabe ich das auch :thumright:

Gruß Jürgen
 

keule07

Mitglied
smooth10 schrieb:
Interessant mal verschiedene Meinungen zu hören. Aber bei diesem Thema ist es genauso wie bei dem Thema Abdeckung oder nicht, Heizen ja oder nein. Da hat jeder eine eingene Meinung. Ich hol mir 2* im Jahr den Doc an den Teich um auch ein gutes Gefühl vermittelt zu bekommen. Ob der Besuch notwendig ist, wenn die Kois keine Anzeichen von Krankheiten haben, muss jeder für sich entscheiden. Wie gesagt, mir gibt es ein berühigendes Gefühl.

Wünsche allen noch einen schönen Sonntag.
Gr Stephan
Da gebe ich Dir recht... und da wird es sicher noch weitere Themen geben.
Aber es ist okay, wenn es für Dich oder den einen oder anderen ein beruhigendes Gefühl gibt. :thumright:

Nur mal interessehalber... Was kostet so ein Doc Besuch um nur mal zu schauen? :roll:
Wie gesagt, war bei mir glücklicherweise noch nicht nötig.

Grüße
Micha
 

Mario1

Mitglied
Hallo,
Herbstcheck oder Frühjarscheck; meine Fische werden tägl. beim Füttern, beim hantieren am Teich oder was auch immer, gechekt (von mir!), ob alles i.O. ist. Dass funktioniert auch schon viele Jahre so, ohne Medikamente!
Regelmäßig Wasser wechseln, Keimdruck niedrig halten, gutes Futter und eine vernünftige Besatzstärke; damit hab ich die besaten Erfahrungen gemacht.
Koi, die sich wohl fühlen, werden selten krank od. von irgendwelchen "Plagegeistern" befallen!
Ciao, Mario.
 

keule07

Mitglied
Mario1 schrieb:
Hallo,
Herbstcheck oder Frühjarscheck; meine Fische werden tägl. beim Füttern, beim hantieren am Teich oder was auch immer, gechekt (von mir!), ob alles i.O. ist...
Ciao, Mario.
Davon gehe ich mal aus das jeder vernünftige Koi-Freund das macht!
Und die meisten werden es auch tun... :wink:

Grüße
Micha
 

Dänu

Mitglied
Was kostet so ein Doc Besuch um nur mal zu schauen?


Unten die Preisliste der Schweizer Koi Tierärzte.

Möchte der Doc dann noch ein "Mittelchen" verkaufen oder muss dies situationsbedingt tun...…..ist für 1 Stunde 400 CHF (ca. 350 Euro) ohne weiteres möglich.


Gruss Dany :(
 

Anhänge

Oben