Interessantes Verhalten einzelner Koi

KOI & Co - Alles für den Koi und seinen Teich

szin

Mitglied
Jetzt wo die Temperaturen leider wieder einbrechen (es scheint diesen Sommer nur heiß oder kühl zu geben), springt die Wärmepumpe an, um die Wassertemperatur stabil zu halten. Derzeit ist sie noch auf 24 Grad eingestellt.

Mein größter Koi, ein Yamabuki mit etwas über 50 cm, checkt sofort, dass die Wärmepumpe läuft und wenn es kein Futter gibt, positioniert er sich genau vor deren Rücklauf in den Teich und paddelt da stundenlang im 2-3 Grad wärmeren Wasser. Die anderen tun es nicht und er auch nur, solange die WP läuft. Die Pumpe selbst läuft ja ständig, aber ist das Wasser nicht erwärmt, interessiert es ihn nicht.

Der Yamabuki ist ein ganz gemütlicher Chararkter. Wenn man ihn aus der Hand füttert, macht der das Maul ganz weit auf und nimmt das Futter ganz zaghaft. Während die anderen es mir eher robust schmatzend aus der Hand saugen. Ich mag diese charakterlichen Unterschiede der einzelnen Fische und das ist auch ein Grund, weshalb ich mit einem kleinen Teich und wenig Besatz happy bin. :)

Was haben Eure Fische denn so für interessante Eigenarten entwickelt?
 

szin

Mitglied
Im Winter bei kalten Temperaturen finde ich das auch normal. Bei 24 Grad Wassertemperatur nimmt nur der eine die 2 bis 3 Grad mehr mit, die anderen interessiert es nicht.
 

Rascal23

Mitglied
Moin,
ich habe einen Kikokuryu der immer wenn ich einen WW mache oder mit Frischwasser auffülle, minutenlang und immer wieder direkt vor dem Frischwasser-Schlauch hin und her tänzelt (schwimmt ).
 

Fred S

Mitglied
Micha, der is heiß und braucht ne Abkühlung, das gibt s bei Menschen auch :D:D:D

Ich hab 2 Shiro Utsuri einer 4jährig(vom Silvio) und der andere 6järig von D+K Makkleberg und seit diesem Jahr stänkern die beiden sehr oft miteinander einfach mal so unvermittelt. Drängeln und schupsen gegeneinander, wenn das dann die anderen mitbekommen weil es plätschert und spritzt, kommen sie herangeeilt weil sie denken da gibt s eventuell Futter und dadurch werden die zwei Streithähne getrennt und gehen ihrer Wege.:oops:o_O putzig
 

Baeron

Mitglied
Das geilste außergewöhnliche Verhalten eines Koi was ich jemals beobachtet habe war bei einem Händler in Berlin. Dort war ein Thermometer in Form einer Badeente im Becken mit einem kurzen Stück Schnur daran. Das Becken war voller Fische aber dieser eine besagte Koi zuppelte den ganzen Tag mit der Ente durch das Becken. Es wurde behauptet wenn er verkauft wird muss die Ente mitgegeben werden. :p
 

NicoleK.

Mitglied
Ich hatte mal einen Stör (Schnulli), der war treuer als meine Hündin und zahmer als alle Koi zusammen. Ich hatte irgendwann mal einen Koifussball gekauft, der einzige, der ihn benutzte, war Schnulli und zwar rollte er mit dem Ball (um den Ball herum) durch´s Wasser. Er schubste ihn nicht, sondern legte sich auf ihn und rollte herum.
Ein beschuppter Chagoi (ca. 80cm) kommt an den Teichrand und läßt sich seit Jahren einmal komplett ausstreicheln, von ganz vorne, bis nach ganz hinten durch. So 3-4x mag er das. Hält ganz still, besonders an der Seite findet er das klasse. Mein Doitsu Chagoi geht öfter an Land und holt sich da Nahrung. Der ganze Fisch...ist schon heftig, ich hoffe nicht, das er mal beim Landausgang draußen bleibt. Ich habe keine Ahnung, was er da schmatzt.
Meine dicke Soragoidame liegt im Wasser ganz still oben mitten im Teich, stellt die Rückenflosse auf und treibt mit der Strömung harmonisch durch den Teich.

Jeder Fisch ist so individuell und hat seine Macken. Ich mag das, das macht sie einzig (artig oder auch nicht).
 

Siggi

Mitglied
ich habe da einen, der kommt beim füttern mit den anderen sofort an die Oberfläche, nur die anderen schnappen das Futter und er versucht es auch"fällt" aber dabei jedesmal auf den Rücken. Ich sollte das mal filmen. Er bekommt dann eine extra Portion, wenn er sich wieder berappelt hat und waagerecht schwimmt :cool: Das macht er schon Jahre...............
 

superstuff

Mitglied
Moin,
ich habe momentan das Problem, das zwei meiner Kois entdeckt haben das wenn sie gegen den Futterautomat springen, sie noch kleine extra Fütterungen erhalten. Jedes mal fallen so etwa 10 Pellets heraus. Erst hing der Automat 20cm über dem Wasser, habe dann auf 35cm erhöht. Jetzt springen sie halt höher..... so cool ich das klevere Verhalten auch finde, habe ich schon etwas Angst das sich doch mal einer dabei verletzt oder aus dem Teich springt. Wüsste aber auch nicht wie ich das ganze unterbinden sollte. Leider ist das Kabel nicht länger für eine höhere Montage. Der halter biegt sich auch immer mehr je weiter ich ihn nach oben verlänger. Automat ist ein Xclear. Wie hoch hängen die denn bei euch übern Teich?
LG Sven
 

szin

Mitglied
Das ist mal clever.

Vielleicht ist höher hängen gar nicht so eine tolle Idee im Sinne der Risikovermeidung. Solange sie sich nicht verletzen ist tiefer möglicherweise besser?
Dummerweise wird es den Fischen willkürlich erscheinen, dass nicht jedesmal etwas rausfällt und es könnte sie animieren, sich noch mehr anzustrengen...
 

keule07

Mitglied
Moin,
...
Jetzt springen sie halt höher..... so cool ich das klevere Verhalten auch finde, habe ich schon etwas Angst das sich doch mal einer dabei verletzt oder aus dem Teich springt. Wüsste aber auch nicht wie ich das ganze unterbinden sollte...
LG Sven
Häng ihn doch wieder tiefer..., Gefahr gebannt und den Koi wird‘s freuen. :cool:;)
 
Oben