Koi schwimmen an der Oberfläche bei 2°C Außentemperatur.

KOI & Co - Alles für den Koi und seinen Teich
Guten Tag,
Meine Kois schwimmen seit gestern alle an der Oberfläche. Sie bewegen sich langsam aber dennoch stetig.[Bild im Anhang]
Sie schnappen nicht nach Luft, zumindest hab ich das noch nicht gesehen.
Könnte es auch an einem stark vibrierenden Boden liegen? Mein Nachbarn ist eine Firma, welche Beton von Stahl trennt von alten Gebäuden. Dadurch vibrierte die letzten 3 Tage 5h täglich der Boden, dazu hat man es auch noch nen halben Kilometer weit gehört....


Koiteich:
13m3
1.3m tief
7kois, 2 goldfische
Alle haben bereits überwintert
Wasserwerte Messe ich nachher nochmal.

Frage: Was soll ich tun? Wasserwechsel? Filter und Sauerstoffpumpe anschmeißen?
 

Anhänge

Rascal23

Mitglied
Moin Marlon,
das wird an der Vibration und dem Lärm liegen. Wenn sich in ihrer Weld etwas verändert oder sie stört,
dann tun die Koi erstmal eine Runde blöd. Im Winter bei sehr niedrigen Wassertemperaturen ist das natürlich nicht so schön.
Da die Koi dafür unnötig ihre Energiereserven verbrauchen.
Die Wasserwerte zu messen ist nie verkehrt und die Wassertemperatur ist dabei auch entscheidend.
Die Belüftung würde ich im Winter generell durchlaufen lassen. Dabei den Ausströmer am Rand oder in einer Ecke nur
in ca. 30-40 cm Tiefe ins Wasser hängen.
Wenn die Wassertemperaturen über 5-6 C° sind, könntest du alle 2-3 Tage ein absinkendes Winterfutter (in Maßen) füttern.
Dazu wäre es aber besser, wenn dein Filter laufen würde.
Ansonsten kannst du nur abwarten, die Koi werden sich auch wieder beruhigen.;):)
 

Fred S

Mitglied
Wenn man davon ausgehen darf, das deine Wasserwerte in Ordnung sind und genügend Sauerstoff im Teich vorhanden ist, solltest du garnichts tun, dann wurden die Fische nur aufgeschreckt und beruhigen sich eigendlich schnell wieder wenn Ruhe einkehrt.
Interessant ist übrigens die Teichtemperatur und nicht die Aussentemperatur.
 
Danke für eure Antworten
Ich habe grade mal alles nachgemessen und die Werte sind alle top in Ordnung Nur die GH ist sehr niedrig und liegt bei knapp 1°...

Ich weiss nicht ob das alzu schlimm ist, ich würde zur 20% Wasser tauschen. Was haltet ihr davon?

Danke schonmal im voraus
 

makirsch

Mitglied
Naja nur weil die Luft 2 Grad hat, heißt es nicht das die Fische nicht aktiv sein können. Was für eine Wassertemperatur hast du denn? Meine Koi betteln jetzt bei 6 bis 7 Grad Wassertemperatur und 0 Grad Luft noch immer nach Futter.


LG
Martin
 

OlympiaKoi

Mitglied
Die Koi interessieren sich nur für die Wassertemperatur, nicht für die Lufttemperatur. Angelehnt an Martin seinen Beitrag oben, kannst Du Minusgrade in der Luft haben und die Koi suchen bei 6-7 Grad Wassertemperatur nach Futter.

Grüße,
Frank
 

flex

Mitglied
Hallo OlympiaKoi,
Die Koi interessieren sich nur für die Wassertemperatur, nicht für die Lufttemperatur. Angelehnt an Martin seinen Beitrag oben, kannst Du Minusgrade in der Luft haben und die Koi suchen bei 6-7 Grad Wassertemperatur nach Futter.
ich sehe die geschilderte Situation nicht ganz so unbedenklich.
In Anbetracht der aktuellen Temperaturen, kann sich eine Lufttemperatur im Minusbereich
sehr wohl negativ auf Fische auswirken, die sich (aus welchen Gründen auch immer) an der Wasseroberfläche aufhalten.

Nur bei Interesse möchte ich mit einem Erfahrungsbericht beitragen, bei ähnlichen Temperaturbedingen.
Wassertemperatur ca. 6°C, Luft ca. -5°C, Fische mäßig aktiv, keine Fütterung, nicht abgedeckt.
Ein Fisch (bis lang unauffällig) kam an die Oberfläche um Luft einzuziehen,
in der nächsten Sekunde schoss der Fisch mit weit aufgerissenem Maul an der Oberfläche durch den Teich.
Wie von Sinnen krachte er wiederholt gegen den Teichrand und sank dann leblos zu Boden.
Ich konnte mir das Phänomen erst nicht erklären, hatte mich auf einen Verlust eingestellt und
wollte den Fisch kurze Zeit später aus dem Teich nehmen.
Der Fisch schwamm allerdings wieder, zwar etwas unkoordiniert, mit Kaubewegungen herum.
Ich entschied mich nicht weiter einzugreifen.
Was war passiert.
Dem Fisch widerfuhr eine physikalische Misere.
Ein Eiskeim hat sich beim Einsaugen der kalten Luft in den Kiemen gebildet und zu einer Eiskristallbildung geführt.
(dieses Phänomen ist z.B. bei Vergasermotoren, Saugrohren, Luftregelventilen bekannt oder
eisgekühlten Getränkeflaschen die beim Öffnen schlagartig gefrieren)
Das hat den Fisch in eine plötzliche Erstickungssituation versetzt und massive Panik ausgelöst.
Das Ereignis liegt nun schon einige Jahre zurück und ist nie wieder eingetreten.
Der Fisch schwimmt heute noch ohne erkennbare Folgeschäden im Teich.
Trotzdem wünsche ich keinem Fisch diese Pein und keinem Koihalter diesen Anblick.
Bei kalten Temperaturen ist es besser die Fische liegen auf Grund und werden nicht gestört.
Grüße FLEX
 

austriacarp

Mitglied
Werte sind alle top in Ordnung Nur die GH ist sehr niedrig und liegt bei knapp 1°...
Also GH 1 geht gar nicht kann mir absolut nicht vorstellen das da die anderen Werte passen. Was hast du KH? Die Karbonhärte liegt doch normalerweise ca 1/3 niedriger als die GH. Mit GH unter 5 ist der PH Wert ja fast nicht mehr stabil zu halten. Ich würde noch einmal GH PH und KH messen und wenn die Gesamthärte wirklich bei 1 liegt sofort 50 % Wasserwechseln.
 
Wassertemperatur : 4°C
Karbonathärte KH: 4-5°
Ph wert : 6,5-7
Gesamthärte GH: 1 (hab aber nochmal mit einem relativ ungenauen streifentest gemessen, welcher eine härte von 8° angibt)
Ammonium NH4: <0,05
Nitrit N02: <0,01
Sauerstoff O2: 8-10
Nitrat NO3: <0,5
Co2: grob von einer Tabelle mit etwa 38 und somit im Grünen Bereich

Ich habe jz einen Wasserwechsel von etwa 1/3 gemacht und hoffe das sich das jz bessert. Falls es morgen noch nicht besser wird schalte ich denke ich mal den Filter ein fütter die kois ein wenig... Vllt sind sie einfach aufgewacht und wieder aktiv.
Was haltet ihr davon?
MfG
 

OlympiaKoi

Mitglied
Hallo Marion,

der Filter wird jetzt wahrscheinlich übel riechen, wenn er ungereinigt rum stand. Im anderen Fall ist er zwar sauber, aber die Biologie ist inaktiv. Beides würde nicht weiter helfen.

Viele Grüße,
Frank
 

Zwiper

Mitglied
Ich denke du solltest ihnen mehr als einen Tag geben zur Ruhe zu kommen bevor du weiter was änderst. Filter anwerfen wenn er bisher aus war ist auch nicht sinnvoll. Füttern kannst du auch so nen paar Pellets um zu sehen ob überhaupt interesse am Futter besteht.
 
Oben