Neue regelbare Pumpen

sam

Mitglied
Ich freue mich wieder was neues anbieten zu koennen. Eine neue Serie von Pumpen

A: fuer kleine Foerderhoehen mit viel Foerdermenge und wenig Stromverbrauch 30-160W 18-30M3 mit grossem Propeller 100mm Durchmesser

in 2 Ausfuehrungen : 1 Rohrpumpe die trocken oder nass aufstellbar ist 110mm Durchmesser
2 Kompakte einsteck Pumpe 110mm Durchmesser

B: fuer mittlere Foerderhoehen van ca 50 cm mit kleinem Propeller ca 75mm Durchmesser

in 2 Ausfuehrungen : 1 Rohrpumpe die trocken oder nass aufstellbar ist 110mm Durchmesser
2 Kompakte einsteck Pumpe 110mm Durchmesser

C: fuer groessere Foerderhoehen +1 Meter, 1 Ausfuehrung mit mixed flow Laufrad

Spaeter dieses Jahres kommen dann auch unsere neuen getauchten Rohrpumpen mit mixed flow Laufraeder.
Waehrend der Zeit die Ich fuer die Entwickelung dieser Pumpen gewidmet habe, ist mir auch eingefallen warum
herkoemmliche Rohrpumpen of den Geist sehr frueh aufgeben. Dieses Problem haben wir mit den neuen getauchten
Rohrpumpen geloest. Die Pumpem sind bereits hergestellt aber wir haben noch ein kleines Problem mit der EMC
kompatibilitaet der Kontroller die wir bald loesen werden.

Ich suche Kunden fuer meine neuen Pumpen die einen Trommelfilter haben in Schwerkraft mit einer hoehendifferenz von ca 10CM.
In meinem Pool laueft eine A1 Pumpe seit ende Januar. Urspruenglich habe Ich 2 Pumpen an meinem 30M3 Trommelfilter angeschlossen
aber schnell wude es klar, dass eine Pumpe reicht um das ganze ins laufen zu bringen. Bei Wasserstand im Pool in der Mitte des Skimmers
kann man nur die erste Stufe der Pumpe fahren (30W) bei fast vollem pool kann man 44w fahren.
 

Anhänge

Münsteraner

Mitglied
Dann schiebe ich das Thema mal nach oben, weil ich der Meinung bin, dass es einen Unterschied macht, ob man nun 100 Watt oder nur 30 Watt als Grundlast für seinen Filter verbläst.
 

sam

Mitglied
Das haengt von der bestimmten Anlage ab. Mittlerweile sind bereits viele solcher Pumpen im Einsatz und die Resonanz ist sehr erfreulich
 

Münsteraner

Mitglied
gibt es da auch ne internetsite?
Mit der Website komme ich leider auch nicht zurecht. Wenn ich was brauche, maile ich Sam direkt an über email, PN oder Whatsapp. Das klappt gut.

Die Pilzkopfpumpen nutze ich schon seit 2013 oder 2014. Die sind sparsam und robust.

P.S.: Hier https://koi-live.de/threads/bau-eines-koihauses-oder-der-wahnsinn.45078/page-2 habe ich eine Pumpe mal ausgelitert im Frühjahr 2016. Die läuft immer noch einwandfrei seit nunmehr über 5 Jahren 24/7. 55 Watt für 26.609 l!

Die neue Pumpe wird dann den Vorteil haben, dass sie getaucht aufgestellt und der Flow regulierbar ist. So kann ich den Flow an die Jahreszeit anpassen. Im Winter sind die 26.000 l meiner aktuellen Pumpe zu viel und im Hochsommer vielleicht auch mal zu wenig.
 

nini

Mitglied
Genau deswegen bin ich von meiner Pilzkopf, welche Sam mir letztes Jahr extra gebaut hat, auf die neue umgestiegen. Der Verbrauch ist ziemlich genau der gleiche bei gleicher Förderleistung, aber ich bin flexibler und konnte so noch etwas mehr maximalen Flow herausholen
 

Münsteraner

Mitglied
So, da ist sie. Wobei, nunja, diese Pumpe, die auf diesem Karton abgebildet ist, habe ich ich bestellt!

20210825_104852_resized.jpg

Im Karton ist aber zu Glück das, was ich bestellt habe! Besser, als anders rum.
20210825_104933_resized.jpg

Das verstehe ich nicht. Pumphöhe 8 m? Glaube ich nicht. 2 m kleinster Wert in der Pumpenkennlinie??? Mich interessieren Werte bis 20 cm.. Falsche Verpackung, richtige Pumpe...
20210825_130948_resized.jpg

Diese Gebrauchsanweisung, ist mit der Packung kompatibel ;-) Aber Gebrauchsanweisungen lese ich ja schon aus Prinzip nicht. ;) Von daher ok für mich.

20210825_155936_resized.jpg

110 Verrohrung drauf... (Ja, das schaffe ich ohne Gebrauchsanweisung.

20210825_151435_resized.jpg

...und ab dafür bei 160 Watt.
20210825_153045_resized.jpg

Ich habe die Pumpe vorher mal testweise angestellt und in Betrieb genommen und dabei in der Hand gehalten. Bei 30 Watt kommt schon ganz gut was raus, bei 160 Watt geht richtig die Party ab.

Hoch und runter regeln funktioniert einwandfrei. Jetzt muss ich mal schauen, auf welcher Stufe ich meinen Teich fahre. Aktuell habe ich 44 Watt eingestellt. Sieht zunächst mal ganz gut aus. 44 Watt Pumpe bei einen 55 Kubik Teich ;-) Im Herbst und Winter geh ich definitiv runter auf 30 Watt.


Zum Auslitern bin ich jetzt noch nicht gekommen. Und ja, wenn es erst mal eingebaut ist, dann ist der Faulheit sicher schon eine Menge Vorschub geleistet worden. Irgendwann werde ich mich aber sicher noch aufraffen...

So, jetzt würde mich nur noch interessieren, ob der Controller im Regen liegen darf und ob er volle Sonne verträgt. Sam?
 
Zuletzt bearbeitet:

cmyk

Mitglied
wenn ich mir den Bogen vom KG Rohr und die Richtung in die er zeigt...

Roland hatte in seinem Video erwähnt das die Pumpe nicht senkrecht montiert werden darf...

gruss
Holger
 
Ich teste die PP30-M3 bereits seit einer Woche.
Ich habe zwei Pumpen verbaut, die aktuell direkt durch Wand in den Teich drücken.
Förderhöhe unter 20cm.

Meine Oase Titanium 51.000 lief bei 196 Watt. Spülzeiten Trommelfilter bei 6-7 Minuten.
2x PP30M3 laufen auf 176 Watt. Spülzeiten Trommelfilter 6-7 Minuten.

Ohne die Pumpen ausgelitert zu haben, bin ich überzeugt das sie zum dem angebotenen Preis hervorragende Werte liefern.
Wichtig scheint die reine Verwendung in Schwerkraft bei sehr geringer Förderhöhe.
Über die Langlebigkeit kann ich natürlich keine Aussagen treffen.

Das Steuergerät ist vor Regen zu schützen. Wie fast alle Steuergeräte am Markt.

DSC02704-min.jpg

DSC02714-min.jpg

DSC02715-min.jpg
 
Oben