Sicherheit von Haus, Garten und Teich

Teich4You

Mitglied
Was kann man machen, was ist zu empfehlen? Wogegen kann man sich möglicher Weise nicht schützen?

Sicherlich könnte man zu allererst sagen, ich zeige nichts im Internet, keine Bilder, keine Adresse usw. Damit ist man schon mal gut aufgehoben.

Allerdings kann man ja auch versuchen aktiv einem Fremdzugriff auf das Grundstück oder dem Teich entgegen zu wirken. Ich habe schon gesehen, dass einige Kameraüberwachung haben. Allerdings wehrt die ja niemanden ab.

Zu erst sollte man aber wahrscheinlich den Zugang zum Grundstück so schwer wie möglich gestalten. Oder eben nur befugten Personen ermöglichen. Zäune, Tore, Sichtschutz sind hier die Stichworte.

Was wenn es doch jemand auf das Grundstück schafft? Flutlichter mit Bewegungsmelder, die den Garten erst mal kommplett ausleuchten in der Nacht? Bewegungssensoren die einen Alarmton auslösen? SMS Benachrichtigung aufs Handy? Wachhund halten?

Ich meine das wirklich alles ernst und bin selber sehr daran interessiert.

Vielleicht könnt ihr eure Erfahrungen dazu mal preis geben.
Was hat funktioniert, was weniger gut.
Was für weitere Alternativen gibt es?

Vielleicht auch was zum Thema Koi-Diebstahl.
Ich habe da vielleicht 1-2 Berichte mal gelesen.
Gibt es einen Schwarzmarkt für Koi?
Von welcher Preisklasse reden wir da bei der es sich für ein verbrechen lohnt?
Ab wann muss man sich ernsthaft Sorgen um seinen Bestand machen?
 

jodi

Mitglied
Hallo,
bei dem was man hier so von deinen Teich liest, glaube ich, dass du dir aktuell eher weniger Gedanken über dieses Thema machen brauchst. :lol:

Ich denke, dass dieses Thema eher für die Besitzer von Jumbo Teichen interessant ist und diese werden sich mit Sicherheit entsprechende Gegenmaßnahmen ausgedacht haben und diese werden diese Maßnahmen denk ich mal eher weniger publik machen, da hier jeder mitlesen kann. :)

Soweit ich weiß, kann man bei einigen Versicherungen seinen Teich gegen Diebstahl, u.ä. versichern. Ist zwar ziemlich teuer aber machbar.

LG
 

Teich4You

Mitglied
jodi schrieb:
Hallo,
bei dem was man hier so von deinen Teich liest, glaube ich, dass du dir aktuell eher weniger Gedanken über dieses Thema machen brauchst. :lol:
Na wenn du das sagst.

Schön das Themen immer gleich so abgewürgt werden.
 

Fabster

Mitglied
Wir haben 3 Überwachungskameras im Einsatz, die das gesamte Grundstück überwachen. Zusätzlich zu den Spots, die ab Abends den Garten teilweise erhellen, sind bei uns Strahler mit Bewegungssensoren im Einsatz, die bei Bewegung den gesamten Bereich erhellen (Flutlicht). An diesen kommt auch keiner vorbei!

Ansonsten darf unser kleiner mal raus, zum spielen :lol:

Sind allgemeine Sicherheitsmaßnahmen, welche nichts mit dem Teich zu tun haben.
 

Baeron

Mitglied
Zusätzlich habe ich Selbstschussfallen überall wo kritische Punkte sind im Einsatz bestückt mit unangenehmen Überraschungen.Fast wie früher :wink:
 

eggibert

Mitglied
Man sollte schon wachsam sein . Ein Dorf weiter von uns wurde in der Nacht von Mittwioch zu Donnerstag der Koiteich leergefischt. Nicht das erste Mal .
 

Ongi

Mitglied
Also,wr haben Lampen mit Bewegungsmelder und unseren Hund,der sofort anschlägt,sobald er was ungewöhnliches hört.Er kann auch die meiste Zeit raus,und zusätzlich haben wir tagsüber noch einen Hund da.
Wenn schonmal komische Gestalten im Dorf unterwegs sind(kommt schonmal vor)dann lass ich den Hund immermal zum Vorschein kommen.Laut Statistik ist ein Hund das beste was man gegen Einbrecher auffahren kann.Zusätzlich haben die Nachbarn immer ein wachsames Auge(wir ebenso)und es ist fast immer jemand im Haus.
Und zum guten Schluss,lohnt es sich bei uns sowieso nicht :lol:
 

makirsch

Mitglied
* Bewegungsmelder mit LED Fluter
* Überwachungskameras
* 3 große Hunde die Melden und gegebenenfalls Stellen können.

Und nachdem schon bei 2 direkten Nachbarn eingebrochen wurde haben wir sehr sehr Aufmerksame Nachbarn!

lG,
Martin
 

Bernd82

Mitglied
Ein Arbeitskollege hat sich Überwachungskameras mit Alarmfunktion auf´s Handy besorgt...
Mit Nachtfunktion !

Sobald sich da was bewegt, bekommt er ne Nachricht.
Wenn er aber will, kann er von unterwegs auch übers Handy sich nen Livestream ziehen...
Echt geiles Teil :p :p :p

Ansonsten einfach Bewegungsmelder montieren...

Alternativ nen Hund anschaffen... :twisted:
Meiner ist permanent SCHARF geschaltet :twisted: :twisted: :twisted:
 

carpmike

Mitglied
Nachdem das ja,mit Überwachungskameras ja so eine Rechtliche
Grauzone ist.(,Nachbarschaft,Gehsteig,Grenze vom Grundstück)
Habe Ich mich entschlossen,eine Arabische Flagge aufzuhängen :shock: :shock:
Seitdem fährt Die Polizei täglich mehrfach vorbei :D :D :D :dance: :dance:
 

phil

Mitglied
ok, der war gut :lol:
ich meine auch, dass 1-2 hunde die beste abschreckung sind.
bei mir übernehmen das eine bordeauxdogge und eine bordeaux-mastiff-mixe ;)
...auch wenn meinen besatz wohl nur ein laie klauen würde :lol:
 

Hi-Shusui

Mitglied
Bei mir bellen auch 36 Kilo mit "Bürste" am Gartenzaun. Das hat doch eine recht gute und abschreckende Wirkung. :wink:

Ansonsten allgemeine Sicherungs- und Vorsichtsmaßnahmen die einen Einbruch erschweren. Sicher verhindern kann man es eh nicht.

Ich denke aber auch gerade über IP Kameras und Co nach.

Aber auch bei mir würde nur ein Anfänger die Fische klauen :D
 

Baeron

Mitglied
Mal an alle die meinen Hunde halten Einbrecher fern!
Hobbyeinbrecher evtl.aber wenn jemand rein will macht er das egal ob mit oder ohne Hund.
Wenn euren Hunden beigebracht wurde Futter nur zu fressen wenn Herrchen es gibt habt ihr evtl Glück.
Bei all den anderen die alles fressen was evtl über den Zaun fliegt gute Nacht Marie.
Die Hemmschwelle die Tiere zu vergiften ist übrigens nicht mehr so hoch wie früher da die Aufklärungsraten lächerlich sind.Übrigens reicht es auch wenn Herrchen mal Gassi geht nen schnellen Bruch zu machen.
 

Ongi

Mitglied
Tja,absolute Sicherheit gibt es wohl kaum.Trotzdem sind Hund,Cameras,Bewegungsmelder usw. schonmal ein paar gute Hilfsmittel.
Wenn natürlich 5 Luxus Autos und 200000 Euro im Teich schwimmen,der zu einer Villa gehört,dann wird auch die Interessengemeinschaft professioneller.
 
Oben