Strategie-Tipps erbeten / Kois träge, scheuern, springen

amgod

Mitglied
Meine Koi's sind in letzer Zeit recht träge. Sie hocken bspw. in der Gruppe und verharren minutenlang (Bild 1), schwimmen aber auch. Früher waren sie auf jeden Fall aktiver, schwommen gewohnt ihre Bahnen. Ein Neuer (der Orangene links), der beim Einsatz vor ca. 3 Wochen sehr aktiv war, hängt oft mit der Nase nach unten, Schwanzflosse wedelnd über Wasser minutenlang auf der gleichen Stelle. Frisst auch nicht mehr gierig wie zuvor.

Allgemein sind sie momentan weniger fressgierig wie sonst. Einige scheuern sich, springen zum Teil. Ich weiß, es war nicht der beste Weg und ich bitte Moralpredigten zu vermeiden, aber ich habe letzten Samstag Tetra Medifin 250ml auf 5.000l verabreicht. Zumindest hat sich hier das springen stark verbessert = verringert.

pH liegt bei 7-7,5 // KH bei 8 - beides per Tröpfchentest
Wassertemperatur 22°
Sauerstoffpumpe vorhanden

Algen habe ich größtenteils öfters manuell entfernt, Befall hält sich im Rahmen, Wasser relativ klar. Bei meinem Vater im Vergleich (Bild2) hat dieses Jahr der Algenbefall heftig zugeschlagen. Wasser ist trüb, aber die Fische fressen wie gewohnt wie die Mähdrescher...

Meine Strategie für die Tage: Sonntag ist die Behandlung mit Tetra Medifin lt. Anleitung nach einer Woche durch. Dann wollte ich 1/3 neues Wasser zuführen. Dann eine Woche später nochmals 2/3 tauschen und dann aufsalzen (Medfin und Salz verträgt sich nicht). Bei 5000l würde ich dann 7,5kg Salz verwenden.

Falls dann keine Besserung eintritt, muß dann wohl doch der Doc ggf. her.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Andi71

Mitglied
Meine Koi's sind in letzer Zeit recht träge. Sie hocken bspw. in der Gruppe und verharren minutenlang (Bild 1), schwimmen aber auch. Früher waren sie auf jeden Fall aktiver, schwommen gewohnt ihre Bahnen. Ein Neuer (der Orangene links), der beim Einsatz vor ca. 3 Wochen sehr aktiv war, hängt oft mit der Nase nach unten, Schwanzflosse wedelnd über Wasser minutenlang auf der gleichen Stelle. Frisst auch nicht mehr gierig wie zuvor.

Allgemein sind sie momentan weniger fressgierig wie sonst. Einige scheuern sich, springen zum Teil. Ich weiß, es war nicht der beste Weg und ich bitte Moralpredigten zu vermeiden, aber ich habe letzten Samstag Tetra Medifin 250ml auf 5.000l verabreicht. Zumindest hat sich hier das springen stark verbessert = verringert.

pH liegt bei 7-7,5 // KH bei 8 - beides per Tröpfchentest
Wassertemperatur 22°
Sauerstoffpumpe vorhanden

Algen habe ich größtenteils öfters manuell entfernt, Befall hält sich im Rahmen, Wasser relativ klar. Bei meinem Vater im Vergleich (Bild2) hat dieses Jahr der Algenbefall heftig zugeschlagen. Wasser ist trüb, aber die Fische fressen wie gewohnt wie die Mähdrescher...

Meine Strategie für die Tage: Sonntag ist die Behandlung mit Tetra Medifin lt. Anleitung nach einer Woche durch. Dann wollte ich 1/3 neues Wasser zuführen. Dann eine Woche später nochmals 2/3 tauschen und dann aufsalzen (Medfin und Salz verträgt sich nicht). Bei 5000l würde ich dann 7,5kg Salz verwenden.

Falls dann keine Besserung eintritt, muß dann wohl doch der Doc ggf. her.
Damit das Salz richtig Wirkung zeigt brauchst du pro 1000 Ltr. /5 Kilogramm Salz entspricht dann 0,5 % also in deinem Fall bei 5000 Liter Teichvolumen 25 Kg Salz ,Nitrit und Sauerstoffgehalt wären aber noch Interessant zu wissen (Pflanzen vertragen kein Salz hoffe du weisst das )
 

amgod

Mitglied
Ja, das war auch der Plan. 1/3 am Sonntag 26.6 und dann 2/3 eine Woche später und dann das Salz mit anschließendem noch einmal Wasserwechsel

NO2 max 0,05
 
Zuletzt bearbeitet:

Rascal23

Mitglied
Ja, das war auch der Plan. 1/3 am Sonntag 26.6 und dann 2/3 eine Woche später und dann das Salz mit anschließendem noch einmal Wasserwechsel

NO2 max 0,05
Ich wollte eigentlich drauf hinaus, dass du dir das Salz eventuell ersparst. Deine Teichpflanzen würden es dir danken. Darum erstmal abwarten, ob sich der Zustand deiner Koi nach der Behandlung mit Medifin verbessert. ;)
 

edekoi

Mitglied
Über den Tag produzieren Algen genug Sauerstoff für die Koi. In den Nacht- und Morgenstunden fällt der Sauerstoffgehalt durch die Atmung der Fische, Algen und MO aber extrem ab.

Deshalb treibst du mit dem Blubbern am Tag sogar noch Sauerstoff aus dem Wasser, nachts fehlt er und müsste nachgeführt werden.
 

s.oliver

Plus Mitglied
wie siehts denn Filtermäßig aus
 

amgod

Mitglied
Wurde längst durch Oase Biosmart 36000 ersetzt, Schlamm ist eigentlich nicht mehr vorhanden. Filter wird alle 2/3 Wochen gesäubert

Auf die schnelle (bin @work) O2 Tropfentest von JBL ist OK?

 
Zuletzt bearbeitet:
Oben