Teichbau in Japan

Axel Hanss

Mitglied
Hallo Leute,
ich melde mich mal wieder aus Japan und möchte euch an meinem nächsten Teichbau-Projekt teilhaben lassen. :D
Momentan bin ich noch an der Planung und dem besorgen des benötigten Materials.
Es werden etwa 10.000 Liter Teich und 1.000L Bürstenfilter Volumen werden.
Da es in Japan so gut wie gar nichts zum Teichbauen zu kaufen gibt und wenn doch, sau teuer ist, baue ich mir eben alles selbst.

Eines der größten Probleme war, die Bodenabläufe und die Verbindungen Filter-Teich.
Dazu habe ich mir 3mm ABS Platten besorgt, entsprechend ausgefräst und dann in einer selbst gebauten Pressform in Form gebracht. Danach dann die entstandenen Flansche mit einem speziellem ABS-Kleber auf die Rohre geklebt. Alles Supi.

Jetzt muss erstmal der Garten auf Vordermann gebracht werden (geschätzt 1.000.000 Steine liegen und stehen da im Garten rum) und dann gehts los.
Im Januar wird umgezogen und dann muss alles fertig sein.
---- Drückt mir die Daumen----- :cool:


Grüße aus Japan, Axel

tempImage9CzZf7.pngtempImageJwxBUe.pngtempImagemveENW.pngtempImagemMEzrr.pngtempImagen4EB6R.pngtempImagetRi5CV.pngtempImageL4mk6W.png
 

Anhänge

keule07

Plus Mitglied
Hallo Axel,
super das Du uns wieder an Deinem neuen Projekt teilhaben lässt! :) Aber was ist los, war der alte Teich für die Koi zu klein geworden und es musste ein neues Haus mit größerem Teich her? ;)

Bin aber ebenfalls erstaunt das es im Mutterland der Koi nix an Materialien für einen vernünftigen Teichbau gibt. :rolleyes:
 

Fred S

Plus Mitglied
Is doch super wenn man sich verbessern und weiter entwickeln kann und man ein bezahlbaren Haus mit Grundstück findet wenn in Japan der Platz so knapp ist wie du geschrieben hast.
Ja und selbst Steine, also Natursteine sind bei uns teuer :D:D
Aber könnt ihr nicht auch über das Internet "Alles" bestellen, sollte doch heute kein Problem sein und das in einem Land wie Japan. :rolleyes:;)
 

Axel Hanss

Mitglied
Hallo Leute,

Dank euch für die lieben Worte. :)
Jep Keule07. Extra für die Kois ein größeres Haus gekauft. :D Was tut man nicht alles.....
Und Fred S, wenn du ein paar Steine willst kannste gerne haben. Da ist z.B. ein Tisch mit 6 Sitzen herum. Aus grünlichem Fels mit polierter Oberfläche. (siehe Bild) Aber nur an Selbstabholer. ;)

Ich sag ja nicht das es gar nichts hier gibt, aber so gut wie nichts. Außerdem sehe ich nicht ein für einen simplen Kunstoff-Flansch zum Kleben 30 Euro zu bezahlen wenn so einer in Deutschland schon für 5 Euro zu haben ist.
Teichfolie z.B. Da habe ich jetzt nach 6 Monaten Suche eine passende Größe gefunden. EPDM, 0,2mm Dick, 6Euro/m^2. Immerhin, mein jetziger Teich hat nur 0,15mm.
Oder Bodenabläufe.... nix gefunden. Gibt welche für den Pool mir 50mm Durchmesser.
Importieren aus Deutschland fällt auch flach. Da liegt das Problem daran, dass das dann nicht kompatibel ist mit den japanischen Rohren.
Also selber bauen...

Gestern kam das erste Material. Folie für den Filterbau, Vlies als Folienschutz und die Bürsten.
Ich hab vor 3 Kammern zu machen.
Die Erste wird eine Absetzkammer (500x600x600) für den Grobschmutz in der der 80er Bodenablauf ankommt. Die Zweite (900x600x600) wird eine reine Bürstenkammer und die Dritte (1500x600x600) wieder Bürsten mit den Pumpen.
So kann ich mit Standrohren jede Kammer einzeln zum reinigen ablassen.
Alle 3 Kammern haben zusammen 1000L und werden mit je 2x80er Rohren verbunden.
Rücklauf zum Teich mit 2x regelbaren 9000L/h Pumpen durch 50er Rohre.

Sollte doch soweit aufgehen.
Oder würdet ihr euch noch eine Helix-Kammer wünschen?

Gruß, Axel

tempImageF4BpeW.png
 

U250

Mitglied
Wie groß sind denn in Japan die durchschnittlichen Grundstücke, wenn man das überhaupt sagen kann?
 

showa65

Mitglied
Hi Axel!
Kleiner Tip nach Japan...
Die Züchter sind zu einer Art Genossenschaft zusammengeschlossen und haben spezielle Geschäfte, wo sie wie für Großhandelsbedarf einkaufen.
Dort gibt es alles, was Du brauchst...
Zumindest in den Hauptzuchtregionen.

Wenn ich länger in Japan war, sind wir dort häufiger mit den Züchtern hingefahren und haben mit ihnen dort eingekauft.
Ziemlich interessant.
 

Axel Hanss

Mitglied
Wie groß sind denn in Japan die durchschnittlichen Grundstücke, wenn man das überhaupt sagen kann?
Das kann man schon sagen.
Standart in einem Vorort sind zwischen 60-80 m^2. Darauf steht dann meist ein 2-3 stöckiges Haus mit 60-100m^2 Wohnfläche. Garten hat man dann halt nicht und ein Auto past da auch nur gerade so darauf (Das Erdgeschoss ist dann etwas kleiner als die Restlichen um einen Parkplatz zu bekommen).

Unser jetziges Grundstück hat 120m^2 und 145m^2 Wohnfläche auf 2 Stockwerken. (Doppelt so Groß wie unsere meisten Nachbarn)
Das Neue hat 500m^2 Grundstück und 155m^2 Wohnfläche auf einem Stockwerk. :cool:

Um euch eine Vorstellung zu geben:
Das Grundstück hat aufgrund seiner Größe, 5 ( in Worten fünf) verschiedene, im Grundbuch eingetragene Adressen. ;)
 

Fred S

Plus Mitglied
Na, da hast Du Dich ordentlich verbessert, Glückwunsch! :)
Interessant zu lesen.
Da ich es nicht weiß: Wie hat es Dich nach Japan verschlagen?
Du kannst doch seine Postings bis zum Ersten aufrufen wo er sich vorstellt und das er ausgewandert ist vor, müßten jetzt 7 Jahre sein.;)
 
Oben