Wieviel Hel-X

ralfs1312

Mitglied
Moin, nachdem ich im Herbst meinen Teich (fast)fertig gestellt habe, soll nun der Biofilter mit Hel-x gefüllt werden. Teich hat 40m3 und die Biologie 4m3. Der Biofilter ist in 3 Kammern aufgeteilt. Einläufe für jede Kammer oben und Auslauf unten. Im Herbst hatte ich in der ersten Kammer 300 Liter eingefüllt. Habe jetzt günstig eine größere Menge bekommen und in der ersten Kammer nochmal 300 Liter eingefüllt. Jetzt sagte mir jemand das wäre zu viel, und zu viel Hel-x wäre nicht gut. Habe noch ca. 1000 Liter die in den Filter rein sollen. Mann sagt doch immer mindestens 10% Biologie! Oder, sollte man auch Japanmatten mit Bürsten nehmen? In ca. 4-6 Wochen kommen meine Koi dann sollte die Biologie ein bischen laufen. Gruß Ralf
 

Baeron

Mitglied
1600 Liter Helix welcher Stärke? Wie ist der aktuell zu erwartende Besatz?
Zum Thema zuviel Helix ist meine Meinung folgende. 1600 Liter nur Helix halte ich bei der Teichgröße übers Ziel hinaus. Ich würde davor noch Matten setzen. Alles gut anströmen damit nichts zusetzt. Ob du später zu wenig Helix hast merkst du relativ schnell daran wie deine Wasserwerte sind bzw. Futter abgebaut werden kann. Die Temperatur spielt dabei eine große Rolle unter 15 Grad passiert recht wenig im Filter. Ich selbst habe Matten und dahinter bewegtes Helix. Die Farbe des Helix lässt auch Rückschlüsse auf deren Besiedlung zu. Mit vielen Bakkis belegt wird es langsam dunkler. Ergo zu dunkel mehr Helix rein. Was nutzen 1600 Liter Helix wenn nichts darauf siedelt sondern es versottet und den Flow ausbremst.
 

ralfs1312

Mitglied
Klar, hab ich ganz vergessen. Ist ein Trommler. Als Besatz werden es ca. 90 Koi sein. Größe so um die 12-15 cm. Größe vom Hel-x ist 10 mm. Aber wofür dann 10% Biologie? Danke für die schnelle Antwort. Gruß Ralf
 

OlympiaKoi

Mitglied
Hallo Ralf,

10mm gibt es nicht, sondern 9 und 12mm, wenn es original Hel-X ist. 100 Liter 12er Helix bauen im Moving Bed 200 bis 250 Gramm Futter am Tag ab. Oder anders rum gesprochen, brauchst Du ca. 300m² besiedelbare Oberfläche pro Kilo Futter am Tag. Parameter: ab 20 Grad Wassertemperatur, gute Anströmung, stündliche Umwälzung, Futter bis 40% Protein, ausreichend Sauerstoff und Karbonathärte.

Viele Grüße,
Frank
 
Zuletzt bearbeitet:

Baeron

Mitglied
Klar, hab ich ganz vergessen. Ist ein Trommler. Als Besatz werden es ca. 90 Koi sein. Größe so um die 12-15 cm. Größe vom Hel-x ist 10 mm. Aber wofür dann 10% Biologie? Danke für die schnelle Antwort. Gruß Ralf
Die 10 oder 5 Prozent Regel ist etwas veraltet und schwammig da jedes Filtermedium unterschiedlich viel Besiedelungsfläche hat. 100Liter 13mm Helix haben mehr besiedelbare Fläche als zB 100 Liter 35 mm Helix. Es kommt auch darauf an was ich mit dem Filtermedium vorhabe. Soll es ruhen oder bewegt werden.
In 1 Kubik Wasser kann ich z. B. 300 Liter 13mm Helix noch gut bewegen. Bei 600 wirds kaum noch möglich sein. Ruhend hingegen kann ich die Kammer vollpacken. Macht aber nach meinem Empfinden dann mit 13 mm oder kleiner ruhend keinen Sinn wegen versotten. 35mm sind dann besser. Viel Platz in der Biokammer ist schön aber sinnlos oder falsch vollgepackte Filter können auch Probleme verursachen.
 

keule07

Mitglied
Hallo Ralf,

Du schreibst ca. 90 Koi in Größe 12..15cm bei 40m3 Teich. Bist Du sicher?
Ich gehe mal davon aus der Teich dient dann nur als Zwischenaufenthalt für die Koi. Oder?

Grüße
Micha
 

ralfs1312

Mitglied
da wird es aber Zeit den Biofilter zu konditionieren
300 Liter laufen ja schon seit Herbst. Hel-X ist schon braun.
10mm gibt es nicht, sondern 9 und 12mm, wenn es original Hel-X ist.
Hallo Frank, hab mal nachgemessen. Sind 10mm. Ist auch wohl Original Hel-X der ersten Generation. Auf der Internetseite von Stöhr ist es auch noch abgebildet.
Die 10 oder 5 Prozent Regel ist etwas veraltet und schwammig da jedes Filtermedium unterschiedlich viel Besiedelungsfläche hat. 100Liter 13mm Helix haben mehr besiedelbare Fläche als zB 100 Liter 35 mm Helix. Es kommt auch darauf an was ich mit dem Filtermedium vorhabe. Soll es ruhen oder bewegt werden.
In 1 Kubik Wasser kann ich z. B. 300 Liter 13mm Helix noch gut bewegen. Bei 600 wirds kaum noch möglich sein. Ruhend hingegen kann ich die Kammer vollpacken. Macht aber nach meinem Empfinden dann mit 13 mm oder kleiner ruhend keinen Sinn wegen versotten. 35mm sind dann besser. Viel Platz in der Biokammer ist schön aber sinnlos oder falsch vollgepackte Filter können auch Probleme verursachen
DANKE!! Dann nehme ich 300 Liter wieder raus. Wie kann ich meine restlichen 3m3 Biofilter denn sinnvoll nutzen?
 

mkburg

Mitglied
Das mit den 10% bist so eine Sache, geht auch deutlich weniger.
Ich habe 35 m³ Teich mit Koi die im Sommer bis zu 300-400 g fressen, ich habe einen naturnahen Koi Tech, da gibt es dann auch viel weitere Ansiedlungsflächen für die Bakterien.
Als Filter habe ich ein IBC mit Filterbürsten und ein IBC mit 200 l Helix.
Die Wasserwerte waren bis jetzt immer gut.

Michael
 

GM-Koi

Mitglied
300 Liter laufen ja schon seit Herbst. Hel-X ist schon braun.

Ohne Fische, besiedeln sich die Hel-X nicht mit Nitrifikations-Bakterien zum Abbau von Ammonium -> Nitrit zu Nitrat.

Wenn Du in einen nicht eingefahrenen Filter plötzlich 90 Fische einsetzt, dann wird das Probleme geben.
So eine Filter-Besiedelung dauert ca. 2-3 Monate bei Temperaturen ab 15 Grad. Bis dahin gibt's heftig Stress im Teich.

Du kannst den Filter mit Harnstoff (Apotheke) vorab impfen und somit die Nitrifikation in Gang bringen. Aber bei den aktuellen
Temperaturen wird auch das sehr lange dauern.

Also ich würde mit max. 20 von den kleinen Fischen starten.

Du kannst natürlich versuchen, ob Du vom Verkäufer der Fische eingefahrenes Filtermaterial für deinen Teich bekommen kannst.

Wie viel Filtermaterial du benötigst, hängt mit der Futtermenge zusammen. Wie viele Fische fressen wie viel Futter.
Futterrechner gibt es im Internet genug. Empfohlene Mengen berechnen sich aus dem Gewicht der Fische.

Und danach berechnest Du den Filtermedien-Bedarf (Oberfläche) und gibt's noch etwas Reserve oben drauf.
 
Oben