HochTeichplanung/Teichbau 5x3x2meter in Bayern

KOI & Co - Alles für den Koi und seinen Teich

Golferbbg

Mitglied
Hallo Community,

ich bin seit einiger Zeit hier stiller Mitleser in diesem Forum.
Im Frühjahr 2020 will ich jetzt meinen aktuellen Teich (ca 10qm alles falsch was nur falsch sein kann) ersetzen. Dieser war schon vorhanden

Grundsetzlich habe ich wenig erfahrung mit Teichen.
Aber die Möglichkeiten und das Handwerkliche geschick.

Geplant ist ein Hochteich, welcher ca 50 cm aus dem Boden ragt. Dafür habe ich schon die Passende ,,Metallwanne,, aus 4mm Starken Stahl gebaut.
Diese wird ringsherum mit 10cm Styrodur innen gedämmt. Dann wird eine PE Folie darin verlegt/verschweißt.

Das ergibt dann ein theoretisches Wasservolumen von (4,8x2,8x1x8) etwa 25m³, Möchte den Wasserspiegel ca 10cm niedriger wie den Beckenrand halten.

Jetzt ist meine Frage, ob bei meinem Vorhaben ein Bodenablauf zentral mit DN110, sowie ein Skimmer DN110 reichen.

Würde die beiden 110 Rohre in einem 1000Liter IBC Container enden lassen, wodrin sich dann die Pumpe bzw der Luftheber befindet. (im Boden vergraben auf gleicher höhe wie die wasseroberfläche

Von da aus soll es dann in den Filter/ in den IBC mit bewegtem Helix gehen und anschließend mit einem DN 110 zurück in den Teich. etwa 10 cm unterhalb der Wasseroberfläche.

Meine Fragen, Reichen die Abläufe in meinem Becken, bzw kann ich grundlegend diese Teichplanung in die Wirklichkeit umsetzen? Beziehungsweise würde das so funktionieren?

Welche Pumpe ist leistungsstark genug und trotzdem Sparsam in Betracht auf stetig steigende Strompreise

Aktuell besitze ich ein Oase Screenmatic 36 mit Bitron Anlage. Diese würde ich dann als vorfilter einsetzen wollen.

mfg Thomas
 

Kawarigoi

Mitglied
Hallo Thomas,

mir wären bei 25m2 die 2 Leitungen zu wenig. Also entweder 2x Bodenablauf 1x Skimmer oder besser 1x 125er Bodenablauf und 110er Skimmer.

So wie Du es jetzt geschrieben hast willst Du dann von der ersten Filterkammer aus in die Biologie pumpen und dann per Schwerkraft zurück in den Teich.
Hier würde ich dann gleich alles in Schwerkraft betreiben also die Pumpen ganz zum Schluss und dann mit kurzen Wegen zurück in den Teich.

Das dann mit 2 Pumpen wegen Redundanz und diese regelbar um den gewünschten Flow einstellen zu können. Wenn die Pumpen dann ausreichend groß gewählt sind z.B. Je 20-30m3/h dann kannst Du das ganze relativ stromsparend betreiben.

Grüße auch aus Bayern
Mario
 

Golferbbg

Mitglied
Danke Mario,
dann plane ich das Ganze mit einem 125mm Bodenablauf und einem Skimmer.

Hättest du eventuell ein Beispiel von deinen hier genannten Pumpen? Im Internet findet man 1000 unterschiedliche... beziehungsweise worauf muss ich achten?
 

Hoshy

Plus Mitglied
Moin
Wenn du mit Luftheber arbeiten willst,dann beötigst du einen Schacht von min. 2m .Hier würde sich ein 250-500er Rohr anbieten.
 

Kawarigoi

Mitglied
Ja also Erfahrung hab ich mit der Oase Titanium 30000 und der Aquaforte DM Vario 20000.
Die Oase ist halt teuer in der Anschaffung aber sollte dann hoffentlich auch sehr lange halten.
Von den Aquaforte hört man öfters dass die mal kaputt gehen. Meine läuft nun aber auch schon seit 2,5 Jahren.

Ansonsten laufen die beiden aber wirklich sparsam wenn sie runter geregelt sind. Die Aquaforte z.B. verbraucht 20watt bei 30% Leistung und macht damit bei mir 6000l/h
Die Oase müsste noch sparsamer sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Golferbbg

Mitglied
hier ist mal eine Skizze von meinem Vorhaben.
Ist das so von der Rohrverlegung in Ordnung oder sollte ich etwas ändern?
Der Rücklauf vom Biofilter wäre dann in etwa 10cm unterhalb der Wasseroberfläche auf der Gleichen seite wie der Filter. Sollte der Skimmer auf die Rechte Seite oder kann man ihn da lassen?
 

Anhänge

keule07

Mitglied
Bodenablauf in die Mitte vom Teich, Skimmer auf die windzugewande Seite... wenn das bei Dir so geplant ist, dann passt das. Und den Rücklauf würde ich so zwischen 20..30cm unterhalb der Wasserlinie platzieren. Meinen habe ich bei 30cm.
 

keule07

Mitglied
Mach mal noch eine Skizze von Deinem geplanten Filteraufbau. Den habe ich leider noch nicht ganz verstanden wie Du den geplant hast.
 

Fabster

Mitglied
Servus,

ich an deiner Stelle, würde mir mal ein paar Teiche, sowie deren Technik in deiner Umgebung genauer anschauen, damit du beim Neubau, nicht wieder neue Fehler machst bzw. diese vermeidest..

Was möchtest du denn an einem 25 Kubik Teich, mit einem Oase Screenmatic vorfiltern .. ? :D
Geschweige denn, diesen in Schwerkraft zu betreiben! Da gehört ein vernünftiger Vorfilter dran!
Würde mir da Technik-mäßig nochmal richtig Gedanken zu machen..

Woher aus Bayern kommst du denn, gerne auch per PN..
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben