Salz und Formalin

KOI & Co - Alles für den Koi und seinen Teich

Hi-Shusui

Mitglied
Moin Gemeinde,

nun hat es mich nach vielen Stressfreien Jahren auch mal erwischt. Wir haben Costia :(
Fr. Doc. Pees war da zum check und hat bei einem Kandidaten reichlich dieser kleinen Plagegeister gefunden.
Nun habe ich aber meinen Teich aufgesalzen (war bei 0,5%) und bin jetzt nach intensiven Wasserwechseln runter auf 0,1%
Was meint Ihr? noch weiter reduzieren oder kann die Behandlung beginnen ?
 

Beeheen

Mitglied
Moin,

eigentlich hättest du nur weiter auf 0,75 % aufsalzen brauchen und das für 14 Tage halten. Bei Formalin bin ich mir nicht sicher, aber mit FMC geht es bei 0,1 % Salz.

Gruß Henry
 

Hi-Shusui

Mitglied
Ah ok, das wusste ich nicht. Wäre mir auch lieber gewesen. Jetzt ist das Salz fast raus und das Formalin steht schon bereit.
 
eigentlich hättest du nur weiter auf 0,75 % aufsalzen brauchen und das für 14 Tage halten. Bei Formalin bin ich mir nicht sicher, aber mit FMC geht es bei 0,1 % Salz.
Nicht unbedingt, es gibt bereits mehr oder weniger salzresistente Costiavarianten.
Da er bereits ohne deutliche Reduzierung des Parasiten bei 0,5% Salz angekommen war, würde ich dies hier nicht ausschließen wollen.
 

Gotti

Mitglied
Costia ist mittlerweile schon recht hartnäckig und schwer zu besiegen, zumindest im Teich. Effektiver wäre wohl den Teich ein paar Stunden fischfrei zu halten und die Koi in dieser Zeit mit hochdosierten Salz- oder Chloramin T Kurzbädern zu behandeln.
 

Kawarigoi

Mitglied
Ich hatte dieses Jahr auch Costia auf den Koi. Habe auch überlegt es so zu machen wie Gotti es vorgeschlagen hat.
Aber dann habe ich sie doch mit Malachitgrün behandelt da ich es noch da hatte und ich bei 12 Grad nach dem Winter die Fische noch nicht so mit Keschern und Bädern stressen wollte.
Costia waren dann zum Glück weg. Habe 2 Behandlungen mit 1 Tag Pause gemacht.
 

Gotti

Mitglied
Die Ursache wird wie immer Schwäche sein. Wenn es viele aus dem Bestand sind, gibt's wohl ein Hälterungsproblem. Wenn nur Einer betroffen ist, dann kanns auch einfach nur ein Weichei sein oder der Stress liegt einige Zeit zurück. Z.B. Import, Managment, irgendeine Behandlung, starke Schwankung von Wasserwerten usw.

Angeblich ist Costia fast immer im Bestand vorhanden, man muss nur lange genug suchen. Hat man erst vor kurzem gekauft von bestimmten Händlern oder Züchtern und Costia tritt auf, helfen 2 x Malachit nicht mehr.
 

Hi-Shusui

Mitglied
An diesem Tag hatten wir insgesamt 4 Kandidaten aus dem Teich genommen. Der mit der Diagnose war der einzige mit leichten Rötungen auf der Haut (deshalb wurde er auch gecheckt)
Die anderen drei waren sauber bzw hatte ein weiterer nur ganz wenige Krabbler auf der Haut die eine Behandlung nicht unbedingt nötig gemacht hätten.
Da ja die lezten Wochen die Temperaturen echt Achterbahn gefahren sind, denke ich, dass das der Grund aktuell ist.
Neue Fische kamen keine in den Teich bzw ist der letzte Neuzugang jetzt ein Jahr her.
 

Hi-Shusui

Mitglied
Dann hätte ich zwar den einen Patienten wieder sauber aber eventuell noch immer das Problem beim kompletten Rest, denke ich. Auch wenn zum Testzeitpunkt nichts war, heisst es ja nicht das der parasit nicht doch in der Zwischenzeit auf den restlichen Bestand übergegangen ist.
 
An diesem Tag hatten wir insgesamt 4 Kandidaten aus dem Teich genommen. Der mit der Diagnose war der einzige mit leichten Rötungen auf der Haut (deshalb wurde er auch gecheckt)
Die anderen drei waren sauber bzw hatte ein weiterer nur ganz wenige Krabbler auf der Haut die eine Behandlung nicht unbedingt nötig gemacht hätten.
Ich würde keinen Befall mit Costia, sei er auch relativ gering, tolerieren. Costia vermehrt sich durch Zellteilung bei Temperaturen um 20°C rasant innerhalb von 10-12 Stunden.
Eine günstige Variante den Parasiten zu bekämpfen ist es die Fische in Quarantäne, falls möglich, zu behandeln und den Teich mindestens 24 Stunden ohne Besatz zu belassen. Weniger erfolgreich ist man mit Salzbädern und zurücksetzen der Fische in den Teich.
 

Hi-Shusui

Mitglied
Hallo Mikrobe,

Innenhälterung ist zwar vorhanden aber 1. seit zwei Jahren nicht in Betrieb und 2. wäre auch die Fischmenge zu groß.
Mir bleibt leider nur die Formalinbehandlung.
 

Hi-Shusui

Mitglied
Laut Beschreibung soll das Formalin nicht über den Filter laufen :oops:
Dass der hinterher platt ist, ist mir klar aber soll man tatsächlich alles abschalten und nur belüften ?
 
1. seit zwei Jahren nicht in Betrieb Schnellstart für 24 Stunden sollte kein Problem sein
und 2. wäre auch die Fischmenge zu groß. das musst Du vor Ort einschätzen

Mir bleibt leider nur die Formalinbehandlung.
Die Koi brauchen aus meiner Sicht auf jeden Fall die Formalinbehandlung. Beim Teich hängt der Erfolg sehr stark von der Konzentration Formalin und den Parametern vom Teich ab.
 
Oben