Abstrich 400-fache Vergrößerung

KOI & Co - Alles für den Koi und seinen Teich

Gotti

Mitglied
Hast Du mit dem Chloramin T Kurzbäder gemacht??
Wenn ja welche Dosierung ??

Siggi
Da du gefragt hast will ich dir die Antwort nicht schuldig bleiben.

Zunächst setzte ich den Koi an zwei aufeinander folgenden Tagen in ein Salzkurzzeitbad für jeweils 20 min bei 20 Gramm Salz/Liter. Diese Dosis vertragen nicht alle Koi, manche kippen damit schon nach ein paar Minuten um, also immer vorsichtig auch mit Salz umgehen. Dem Koi tat es zumindest gut, was am Verhalten für mich zu erkennen war. Die auf dem Fisch per Abstrich erkennbaren Parasiten waren nach der Salzbehandlung nicht mehr für mich nachweisbar, kamen jedoch schnell wieder. Da ich den Koi nicht täglich keschern wollte, entschied ich mich für weitere Maßnahmen im Becken. Da ich weiß, dass fast alle Parasiten mit Chloramin T so ihre Probleme haben und ich das Desinfektionsmittel als harmlosestes Antiparasitikum bei richtiger Anwendung einstufe, habe ich mich dafür entschieden. Ich verwende Proficare Chloramin von Fiap, orientiere mich aber an der Dosierungempfehlung von Halamit. Fiap nennt 3g/1000 Liter Wasser zur Senkung des Keim- und Parasitendruckes in Süßwasserteichen. 3 Gramm sehe ich jedoch als Prophylaxe, nicht wenns schon brennt. Wichtig sind die Wasserwerte beim Einsatz. Wer jedoch nicht mehr als 10g/1000 Liter als Dosis verwendet, wird keine Probleme haben. In stark organisch belasteten Anlagen kann die Dosis bei KH über 5 auch auf 18g/1000 Liter gesteigert werden. Die Fische beeindruckt das nicht, sie sollten trotzdem während der ersten ein bis drei Stunden der Verabreichung beobachtet werden. Bei mir kam es jedoch dabei noch nie zu Auffälligkeiten. Diese Behandlung kann täglich wiederholt werden. Ich habe Angaben gefunden die das bis 9 Tage empfehlen. Ich habe 3 Tage hintereinander bei 18 g/1000 Liter behandelt, danach noch vier mal im Abstand von jeweils drei Tagen mit 10g/1000 Liter. Die Abfolge beruht nicht auf irgendwelchen Stadien von Parasiten, sondern auf der Erfahrung dass es hilft und zwar mit jedem Einsatz etwas mehr bzw. fortschreitend sichtbar. Das Chloramin reduziert oder vernichtet natürlich auch Bakterien die niemand haben will. Allerdings auch diese die dringend benötigt werden im System. Deshalb schalte ich immer für ca. 3 Stunden die Filterpumpen aus, dann passiert den Filterbakterien auch nichts.

Das soll jetzt keine Anleitung für Behandlungen sein, deshalb immer Vorsicht bei solchen Dingen und lieber erstmal beim Fachtierarzt nachfragen. Es kann jedoch nicht falsch sein, zur Behandlungsunterstützung, den Keim- oder Parasitendruck zu verringern.
 

Gotti

Mitglied
So sieht der Koi jetzt aus. Hatte sie über den Winter in der Innenhälterung. Hat sich für ihr Alter wieder gut erholt..



Zum Vergleich nochmals vom Oktober 2019



Und wie es aussah im August 2019

 
Zuletzt bearbeitet:

Gotti

Mitglied
Nicht nur auf dem Foto, es ist tatsächlich nichts mehr davon zu erkennen. Der Koi ist eigentlich eher kleinwüchsig, mittlerweile über 20 Jahre alt (ich müßte nachsehen wie alt genau). Trotzdem hat sie in diesem Winter noch 5 cm zugelegt.
 
Oben