Keine Ahnung aber Koi

Neuzugang

Mitglied
Guten Morgen liebe User, ich bin neu hier bei Euch und habe viele Fragen.
Wir haben einen Gartenteich, ca. 200qm mit einem Volumen von ca. 80 m³. 4 Jahre war es ein neu angelegter Naturteich mit bepflanzter Uferzone, ein paar Fischen, ungefiltert. Das Ergebnis - grün, wie erwartet.
Nun gibt es einen neuen Mieter in unserer Gemeinschaft, der den Teich zu neuem Leben erwecken will. Es sind 10 große Koi eingezogen,
die natürlich nicht zu sehen sind. Das soll sich ändern. Es wurde eine Filteranlage angeschafft. 3 IBC Container in schwarz, 2 mit Helix, belüftet, einer mit Bürsten.
Alles über Schwerkraft. Das Wasser im Teich wurde zu 2/3 ausgetauscht. Nun wissen wir eigentlich nicht weiter. Es ist mit Sicherheit noch genügend Restschlamm im Teich.
Müssen wir die Anlage jetzt täglich waschen, empfiehlt es sich dann, die Helix in Säcke zu packen, damit die Reinigung erleichtert wird, oder sollen wir die Anlage erstmal laufen lassen ? Wie gesagt, keine Ahnung aber Koi... Die Wasserqualität haben wir testen lassen, trotz des schrecklichen Aussehens war sie topp.
Wir würden uns über Hilfe freuen.
 

KujakuChris

Mitglied
Hallo erstmal,
Sicher dass die Angaben zur Größe stimmen? 200m2 bei 80m3 ergäbe eine durchschnittliche Tiefe von 40cm.
Das kann ja eigentlich nicht sein.
Wie läuft das System über Schwerkraft?
Es liegt doch sicher eine Pumpe im Teich, um welches Modell handelt es sich? Bei 10 Koi sollte schon die Hälfte des Teichvolumens über den Filter gehen, besser 1x pro Stunde. Gegen grünes Wasser braucht ihr eine UVC Bestrahlung, hier hängt die Dosierung von vielen Faktoren ab. Anfangen kann man mit ca 3Watt pro qm Wasser anfangen und wenn es nicht reicht erhöhen.
Seit wann sind die Koi im Teich? Ein einsetzten unter 16-18° Wassertemperatur wird eigentlich nicht empfohlen, aber dafür ist es jetzt ja zu spät. Alle Voraussetzungen bei Euch sind nicht optimal, das könnte noch vor dem Winter zu Problemen führen.
Lies dich am besten mal hier ein oder schau dir den
"Modern Koi Blog" auf YouTube an. Schau dir da am Besten die Teichvorstellungen an, dann siehst du wie andere es machen. Das hat mir bei meinem Teichbau sehr geholfen.
 

U250

Mitglied
Wir haben einen Gartenteich, ca. 200qm mit einem Volumen von ca. 80 m³.

3 IBC Container in schwarz, 2 mit Helix, belüftet, einer mit Bürsten.

Alles über Schwerkraft.

Es ist mit Sicherheit noch genügend Restschlamm im Teich.
Hallo,

also habt Ihr eine ausgeprägte Flachwasserzone von sicherlich weniger als 40 cm Tiefe?
Wie sind die übrigen Tiefen verteilt beziehungsweise was wäre die max. Tiefe?

Ich würde wenn die 3 IBC vorerst bleiben 2x Bürste und 1x Helix fahren, der Grund: Die Bürsten bieten Besiedlungsfläche und fangen/halten aber auch viel an Schmutz, bewegtes Helix eher nicht.

Schwerkraft? Habt Ihr eine Pumpenkammer?

Restschlamm, ja, denke ich auch. Entfernung ist sicher mit Arbeit verbunden, eine Möglichkeit - beispielsweise Gießlanze an entsprechender Verlängerung montiert, anschließend mittels Wasserstrahl Sediment zu den Pumpen/Abläufen spülen. Bei Deiner Fläche schon eine Herausforderung aber möglich.
 

Neuzugang

Mitglied
Hallo Christian, vielen Dank für die schnelle Antwort. Es ist eine Pumpe im Teich, die schafft 20.000 l/Std., wir hätten aber noch eine 2.
Die Koi sind da jetzt ca. 4 Wochen drin. Der Teich ist an der tiefsten Stelle 1,30m. Die Anlage hat er gebraucht gekauft, das Wasser dort war
bei ähnlichem Teich glasklar. Uns ist nur nicht klar, wie wir jetzt weiter verfahren sollen. Laufen lassen oder erstmal täglich reinigen ? Helix in Sack oder nicht ?
Herzlichen Gruß Marlies
 

KujakuChris

Mitglied
Wie U250 schreibt wäre es sicher sinnvoll 2 IBC mit Bürsten zu haben. Reinigen würde ich nur dann, wenn es nötig ist, dh wenn sich viel Schmutz abgesetzt hat.
Der Restschlamm sollte schon raus, sonst bekommst du nie klares Wasser. Die Koi werden immer im Schlamm gründeln und so das Wasser eintrüben.
Die Idee mit dem Gießstab könnte funktionieren. Ihr müsst halt dafür sorgen, dass der Dreck zur Pumpe gelangt.
 

KR Koi

Mitglied
Willkommen im Forum!
Wir haben nun seit 6 Jahren Teich und Koi, aber ich fühle mich noch immer als Neuling. Insofern bin ich vielleicht kein guter Ratgeber.
Es wurde ja schon einiges geschrieben. Fotos von Teich und eurer Filteranlage wären sicherlich hilfreich.

Sich die Modern Koi Blogs bei YouTube oder Konishi anzusehen ist übrigens ein guter Tipp. Auch wenn das für euch eigentlich zu spät kommt, so lernt man gerade als Anfänger eine Menge über Teich/Technik und die Zusammenhänge. Am Besten die Teich- und Filterblogs ansehen. Heute würde ich mit dem Wissen aus den Blogs unseren Teich anders bauen.
 

Neuzugang

Mitglied
Hallo Uwe, Dankeschön. Also 2. Pumpe anschließen und Restschlamm bewegen... Gut, machen wir. Wann müssen wir die Anlage abschalten, dass die Fische über den Winter kommen ? Die Anlage ist doch bis zum Winter dann bestimmt noch nicht eingefahren oder ? Muss die dann entleert und gereinigt werden ? Fängt man dann im Frühjahr von Neuem an ? Du siehst, keine Ahnung...
 

Neuzugang

Mitglied
Hallo KR, ich finde, je mehr man stöbert, umso mehr ist man verwirrt, deshalb bin ich hier. Ich glaube, dass wir eine Superanlage haben, der Vorbesitzer hat sich echt Mühe gegeben. Ich mache mal ein Foto, wenn ich im Hellen dazu komme. Wir wissen nur nicht wirklich, wie man das tolle Teil händelt. Meine Fragen habe ich oben ja schon gestellt.
 

U250

Mitglied
Ich würde den Schlamm nicht aufwühlen, um in zur Pumpe zu bekommen. Das bekommt ihr nicht mehr in den Griff und der Teich wird erst recht kippen. ;)
Gibt immer mehrere funktionierende Möglichkeiten, beispielsweise eine andere - anstelle Sprühlanze mittels Besen und Verlängerung Schlamm langsam zur Pumpe schieben. Ich befürchte von allein wird der Schlamm nicht verschwinden....
 

Rascal23

Mitglied
Gibt immer mehrere funktionierende Möglichkeiten, beispielsweise eine andere - anstelle Sprühlanze mittels Besen und Verlängerung Schlamm langsam zur Pumpe schieben. Ich befürchte von allein wird der Schlamm nicht verschwinden....
Ich bleibe bei meiner Meinung. ;)
Fische raus, Wasser raus und Schlamm raus. Alles andere fliegt ihnen um die Ohren, da wir man nicht glücklich mit.:cool:
 

KR Koi

Mitglied
Das wäre bestimmt das Beste, ist aber schwer praktikabel. Wo sollen die Fische in der Zwischenzeit gehältert werden? Von dem Teichwasser wird der größte Anteil abgepumpt. Selbst wenn man nur die Hälfte vom Teichwasser in den Kanal spülen wollte, wo sollte man auch 30 oder 40 m³ Wasser zwischenlagern? Wenn das Teichwasser mehr oder weniger vollständig gewechselt wird ist das doch auch nicht unproblematisch.

Eine zündende Idee wie der Schmodder da rauskommen soll habe ich aber auch nicht. Vielleicht soweit wie möglich, Stück für Stück behutsam absaugen und dabei immer Frischwasser nachlaufen lassen? Ich weiß auch nicht, ob die Pumpe zum Absaugen des ganzen Schmodders geeignet ist. Wenn die eine solche Aktion überstehen würde, wäre sie durch Verschleiss in der Leistung gebremst oder müsste erneuert werden. Den Dreck besser mit einem Sauger absaugen.
 

Neuzugang

Mitglied
Oh Mann, ich glaube wir haben mehr Probleme, als uns bewusst war, aber so ist das wohl. Die Fische waren auch tatsächlich eine Notumsiedlung, sonst hätte man sich da vorher mehr Gedanken und Aktionen machen können. So ist das eben bei voller Besetzung.
Ich habe irgendwo gelesen, man soll die Anlage bei unter 6° Wassertemperatur abschalten, weil durch die Durchmischung mit kaltem Wasser das für die Fische zu kalt wird. Nicht ? Wir werden dann heute erstmal die 2. Pumpe anschließen und die Helix wieder aus den Säcken befreien, die Anlage laufen lassen und nur reinigen, wenn es nötig erscheint. Richtig ?
 
Oben