Wühlmäuse

cmyk

Mitglied
Hallo Leute, ich habe ein sch... Wühlmausproblem ( gehe jedenfalls von Wühlmäusen aus) im Garten.
Der komplette Rasen ist schon unterhölt und der Boden stellenweise eingesackt. Die Pflanzen scheinen
auch gut zu schmecken.
Wie werde ich die Viecher wieder los (ich denke dass das eine ganze Familie inkl. F1 Generation ist)?
Meine Frau möchte auf keinen Fall das die possierlichen Tierchen gekillt werden...
Kammerjäger?

vielleicht hatte ja einer von euch auch schon das Problem.

danke und Gruss
Holger
 

keule07

Mitglied
Also Wühlmäuse beseitigen und dann noch lebendig.... das ist schon sportlich. :rolleyes:
Ich kenne ein wirksames Mittel wie man sie los wird aber lebendig wird dabei zum Problem. :cool:
 

cmyk

Mitglied
Sie hat ja schon viel ausprobiert, Hundehaare in die Gänge gestopft, Parfüm reingeschüttet, Hundescheisse (wird wieder
rausgeschmissen, wundert mich nicht :D )
Kannst alles vergessen, Garten ist ca.450 qm gross.
Welches Mittelchen kennst du Micha ?
 

keule07

Mitglied
Das kann ich Dir nur in ner PN schreiben... :cool: Hatte aber mal ein ähnliches Problem, waren aber keine Wühlmäuse. War das einzigste was dann noch geholfen hat.;)
 

austriacarp

Mitglied
Hatte das Problem auch habe alles mögliche in die Löcher getan alles umsonst war aber keine Wühlmaus aber der ganze Garten war hinüber. Geholfen hat dann eine Schußfalle die ist Totsicher.
 

keule07

Mitglied
Hatte das Problem auch habe alles mögliche in die Löcher getan alles umsonst war aber keine Wühlmaus aber der ganze Garten war hinüber. Geholfen hat dann eine Schußfalle die ist Totsicher.
Kenne ich auch, Garten völlig untergraben und 6 Monate keinen Erfolg beim Fangen bzw. Bekämpfen. :mad: Aber dann...;)
Wenn Du die schon hast und erfolgreich bist dann weiter nutzen ;) ich hab da eine andere....:cool:
 

phil

Mitglied
Ich hatte vor ein paar Jahren ein großes Problem mit Maulwürfen. Ich hab sie mit karbid vergrämen können. Ganz einfach und war in ein paar Tagen erledigt...bei Wühlmäusen soll das genauso wirken. Einfach ein paar stück ins Loch, Erde drauf und das wars...den rest bzw. die chemische Reaktion, erledigt die erdfeuchte
 

meini

Mitglied
bei mir hat hat Buttersäure geholfen. Einfach einen Gang suchen, offenlegen und etwas, ein paar Tropfen Buttersäure, rein und sofort wieder mit erde verschließen. Spätestens nach der dritten Anwendung sind die Wühlmäuse Geschichte.

Meinolf
 

Martin69

Plus Mitglied
Du musst dir ne leere Schnapsflasche nehmen ( beste iss 40 % Korn ) natürlich vorher persönlich geleert , Karbit rein , Wasser drauf , schütteln und " warten " :cool:

Für die Wühlmäuse nehme man eine 6 V Standlichtlampe vom Mopped , zerschlägt leicht das Glasgehäuse , das der Glühdraht funktionabel bleibt , führt diese mit Kabel verbunden ins Wühlmausloch . Dann ne 15 Kg Propan in die Gänge geleitet , gern auch ne 30 ger bei vielen Qm ;) und dann einfach mit ner Batterie verbinden :cool:

Lebend bekommt man die damit aber nur wenn man schnell mit dem Kescher durch den Garten wetzt und sie vor dem Aufprall auf die Erde schützt , der ist meisst tötlich ;):p
 

Hoshy

Plus Mitglied
M.w. soll die Reaktion mit Wasser heftig sein. Wir haben natürlich, ochsig wie Männer nun mal sind, einen Eimer mit Wasser genommen und nen "Stein" rein geworfen...sooo derb wars dann aber nicht
Moin
Karbit+Wasser=Acetylen .Das wird z.B. mit O² zum Autogenschweißen und Brennschneiden benutzt.Im Erdboden verflüchtigt es sich recht schnell.
 
Oben