Hochteich Baubeginn

Karstenkoi

Plus Mitglied
Hallo zusamme,

ich bin neu hier und freue mich ab jetzt mit euch ganzen Koi verrückten Ideen und Vorschläge zu teilen. Ganz kurz zu mir, ich bin Karsten, 32 Jahre und komm aus der Nähe von Dessau (Sachsen-Anhalt)

Nachdem ich vor 3 Jahren mit einem 11 m³ Liter Teich (Gepumpt)begonnen habe Gefiltert mit einem Endlosband Filter von Highfil und einer Biologie von 1 m³, folgte dann diesen Winter eine Innenhälterung mit 7 m³.

Aber damit nicht genug, der Gedanke nach einem Teich als Schwerkraft system mit 40 m³ ließ mich nicht los. Bis ich dann meinen Teich am PC skizziert habe. Spontan rief ich meinen Schwiegervater an (Er ist Baggerführer) und bestellte 5 Abroll Container. Das ist jetzt genau 9 Tage her und es geht vorran aber richtig Heute würde die Bodenplatte betoniert und nächste Woche werden 24er Schalungssteine gemauert.
Gefiltert wird das ganze mit einem Genesis EVO3 / 1000 Vliesfilter.

Aber macht euch doch gerne selber ein Bild, ich habe einige Fotos im Anhang. Ich würde mich über konstruktive Kritik oder Vorschläge freuen.

Liebe Grüße Karsten
 

Anhänge

Koi lust

Mitglied
Karsten ich mag dich. Läuft bei dir. :Dkurz mal Schwiegervater angerufen und der Teich ist fast fertig. Geil.
Wieso bist du vom Endlosbandfilter auf Vliesfilter umgestiegen?
 

Karstenkoi

Plus Mitglied
Naja das Anzeige was mich leider etwas ausbremsen wird ist der Kollege Folienschweißer, das ist eine Arbeit die ich leider nicht selber übernehmen kann und der Herr hat erst am 20. Juni Zeit aber so ist das eben, dann kann ich in der Zwischenzeit meinen Filterkeller mit Pumpen und Filter ausstatten und alle Verrohrung verlegen etc.

Pumpen wollte ich das ganze mit 2 Aquaforte Vario 30.000, ich denke damit bin ich gut bedient oder?

Vom Endlosbandfilter zum Vliesfilter will ich Hauptsächlich aus dem Grund vom Abwasser, was bei mir ein riesen Problem ist, da ich so ländlich wohne das ich nicht an die Kanalisation angeschlossen bin und wahrscheinlich niemals werde, bei mir läuft alles in eine Bio Klärgrube.
Bei meinem Endlosbandfilter habe ich mir schon einen Sickerschacht gegraben aber das stinkt im Sommer, da muss ich mir auch nochmal etwas anderes überlegen.

Ansonsten bin ich mit dem Endlosbandfilter sehr zufrieden aber ich bin auch gespannt wie der direkte Vergleich von Band und Vlies wird ☺
 

Karstenkoi

Plus Mitglied
So nach Kurzem Bau Stop durch Zeitmangel ging es dann heute endlich weiter.
Erste Reihe 24 Schalbetonsteine wurden angelegt und morgen geht es dann in die Höhe auf 1.75 das sollte relativ flott gehen

1000 Liter 17KLL Hel-x, HiBlow, Pumpen und ganz viel Kleinkram warten auch schon auf den Einbau aber das wird sicher noch ein bisschen andauern

Der Genesis Vliesfilter steht auch schon in den Startlöchern und wartet bis er endlich an die Arbeit gehen darf ☺
 

Anhänge

Fishfan

Mitglied
Prinzipiell eine solide Planung. Falls du mit statischem Filtermaterial arbeiten willst, sollte der Biofilter unbedingt in mehrere separate Teile unterteilt werden die dann nacheinander durchströmt werden. So wie geplant ist die anströmfläche sonst viel zu groß und damit die Strömungsgeschwindigkeit zu niedrig. Das führt zu Verschlammung und Kanalbildung wodurch in Folge das Material teilweise nicht mehr durchströmt wird. Das wiederum führt zu Leistungsverlust der Biologie und eventuell auch anaeroben Zonen. Als moving bed könnte eine so Große Kammer funktionieren. Würde sie aber trotzdem mindestens einmal unterteilen um flexibel zu sein und auch mal verschiedene Materialien verwenden zu können. Auch die unzähligen 75 Rohre von der Biologie zum Teich ergeben fast für mich nicht wirklich Sinn. Warum nicht weniger Rohre und dann in DN100? ist viel einfacher zu installieren.
noch viel besser wäre es die Pumpen hinter dem Biofilter zu installieren und komplett in Schwerkraft durch die Filter zu gehen. Dadurch brauchst du viel weniger Rückleitungen und du musst auch den Biofilter nicht höher bauen um den nötigen Staudruck aufzubauen, dass das Wasser alleine zurück in den Teich fließt. So wie geplant muss der obere Rand deines Biofilter nämlich deutlich höher als die Teichoberkante liegen, sonst läuft das Ding über.
weiterer Vorteil mit Pumpen ganz am Ende ist, dass man damit viel bessere Strömung in den Teich bekommt.
 

Karstenkoi

Plus Mitglied
Danke für deine Antwort, genau deswegen habe ich mir gedacht ich lasse euch an meinem Teichbau teil haben um auch Ratschläge zu bekommen, was verändert werden muss, das auch alles perfekt funktioniert.

Die Biokammer soll als moving bed nachher mit 1000 Liter Hel-x gefüllt sein. Die ganzen 75 Rückläufe zum Teich habe ich gemacht das mein Wasserniveau nur 7,5cm unter der Teich ober kannte ist bei 110 wären das ja dann 11cm.

Dadurch daß ich ja das Wasser in die Biokammer pumpen will, müssen ja die Leitungen zurück in den Teich oberhalb der Wasserkante sein. Auf der selben Höhe wie mein Überlauf. Denke ich da richtig?

Das habe ich eigentlich nur so geplant weil der Genesis Vliesfilter nur einen Auslauf hat, was ich persönlich ganz schön wenig finde. Über diesen einen Rücklauf kriege ich ja keine 45.000 Liter in Schwerkraft in den Biofilter? Ich baue noch einen zweiten 110er Rücklauf in den Vliesfilter um 2 pumpen laufen zu haben für den Fall das Mal eine ausfällt. Aber selbst dann könnte ich die benötigte Wassermenge nicht in Schwerkraft in den Biofilter laufen lassen. Mhhhh da hast du bei mir einen Punkt getroffen über den ich lange überlegt habe und das erschien so für mich die einfachste Lösung.
Womit du aufjedenfall Recht hast ist die Strömung, da werde ich dann wohl Probleme bekommen. Aber wenn die Rückläufe auch unterhalb der Wasserlinie sind und ich die pumpen Mal ausschalte dann läuft mir doch auch das ungefilterte Wasser in die Biokammer zurück?
Da werde ich wohl meinen Plan nochmal überdenken müssen, wäre nett wenn du vielleicht eine Idee hast
 

Fishfan

Mitglied
Dadurch daß ich ja das Wasser in die Biokammer pumpen will, müssen ja die Leitungen zurück in den Teich oberhalb der Wasserkante sein. Auf der selben Höhe wie mein Überlauf. Denke ich da richtig?

Das habe ich eigentlich nur so geplant weil der Genesis Vliesfilter nur einen Auslauf hat, was ich persönlich ganz schön wenig finde.
Da hast du einen ordentlich Denkfehler drin. Es ist vollkommen egal auf welcher Höhe die Rückleitungen aus einem gepumpten Biofilter in den Teich zurückgeführt werden. Du kannst das Wasser theoretisch auch in 2 Meter Tiefe zurückleiteten. Es kommt nur darauf an, dass der Wasserspiegel im Filter das erforderlich Maß höher ist als im Teich. Dann drückt das höhere Wasserniveau immer mit der gleichen Kraft zurück in das niedrigere, egal auf welcher Tiefe eingeleitet wird.
Du musst aber unbedingt beachten, dass je nach Wassermenge und Gesamtquerschnitt der Rückleiungen die nötige „Stauhöhe“ im gepumpten Filter erforderlich ist, um das Wasser zurück zu drücken. Das kannst du beispielsweise auf der Genesis Seite mit dem
Druckverlust-Konfigurator bestimmen. Du musst zu dem Wert aber unbedingt noch einen ordentlichen Sicherheitszuschlag aufrechnen. Wenn nämlich der Filter mal etwas verstopft ist, wird gleich ein deutlich höherer Staudruck nötig um das Wasser zurück in den Teich zu bekommen. Hast du die nötige Höhe nicht eingeplant läuft dein Filter über und du pumpst den Teich leer.

Dass die Genesis Vliesfilter viel zu wenige Ausgänge haben um in Schwerkraft weiter zu fahren, ist aus meiner Sicht unverständlich und wäre ein Grund die Modelle nicht zu kaufen.
Wenn es auch nur irgendwie geht würde ich unbedingt eine Abwasserleitung und dann beispielsweise ein Trommelfilter verbauen. Bei dem Aufwand den du betreibst sollte das doch irgendwie möglich sein eine Leistung vom Teich auf das Abwasser des Haus anzuschließen. Es spricht doch nichts dagegen das Abwasser des Filter mit dem Haus Abwasser in die Bio Klärgrube zu entsorgen. Der dreck aus dem Teich ist auf jeden Fall deutlich umweltfreundlicher als Haushalts Abwasser. Bei deiner Teichgröße ist das insgesamt und auf Dauer auch sehr viel günstiger und vor allem viel weniger Aufwand als dauernd die teuren und schweren Vliesrollen zu wechseln, von der Entsorgung ganz abgesehen.
Um das zu umgehen lohnt sich fast jeder Aufwand. Bei nem Baggerführer in der Familie schon gleich dreimal!
 
Zuletzt bearbeitet:

Karstenkoi

Plus Mitglied
Ja, ich glaube genau das ist das entscheidende, mein Biofilter ist genau so hoch wie Teich Niveau oder end Wasserstand im Genesis.

Ich habe für den Filterkeller eine schiebbare Terrasse geplant. Also kann ich unmöglich mit dem Biofilter höher kommen als der Rest.

Ich glaube dir das ich einen Denkfehler drin habe. Genau dieses Problem bereitet mir schon tagelang schlaflose nächste. Nur ohne ernsthafte bedenken das.meine Planung so nicht funktioniert, denke ich bleibe ich dabei.

Ja ich verstehe auch nicht warum so eine große Firma wie Genesis sowas macht, normal gehören an einen Filter der 60.000 Liter schafft auch 6 Rückläufe. Aber ich baue mir selber noch einen Rücklauf dazu und pumpe das ganze dann.

Deine bedenken sind absolut gerechtfertigt und du triffst damit genau meinen Gedanken seitdem ich geplant habe aber ich kann leider unmöglich an meine Abwasserleitungen anschließen, das wären gute 40m die ich schachten müsste.
Dazu kommt daß ich eigentlich überzeugt bin von einem Vliesfilter. Das wechseln und entsorgen von den Rollen ist doch im Vergleich zum Trommelfilter Gaze reinigen und Anfälligkeit kein minus Punkt. Das wechseln und entsorgen sehe ich eigentlich als wenig problematisch.

Nebenbei noch 2 Anhänge was ich heute schaffen könnte
- skimmer einbauen und verrohren zum Filterkeller
- frischwasser Leitung verlegen
- Überlauf Leitung setzen
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Karstenkoi

Plus Mitglied
Achso und zusätzlich lege ich jetzt noch eine Leitung in die Schalsteine nach vorne um eine Kreisströmung zu bekommen, sieht man auf Bild 3 oben in den Steinen
 
G

Gelöschtes Mitglied 14609

Guest
Ich habe das ganze nur etwas überflogen, aber weshalb baust du deine pumpen nicht nach der Biologie ein ? Dann kannst du die Biologie auf Teich Niveau realisieren
 

Karstenkoi

Plus Mitglied
Habe ich schon ein paar Mal geschrieben, weil der Genesis Vliesfilter nur einen 110 Ausgang hat, da setzte ich noch einen 110 Ausgang dazu aber mehr Platz als für 2 ist nicht, der Filter soll ja 60.000 Liter pro Stunde fördern können aber wenn dann nur raus GEPUMPT nicht über Schwerkraft.

Nach der Biologie geht nicht, wenn dann in der Biologie
 
G

Gelöschtes Mitglied 14609

Guest
Habe ich schon ein paar Mal geschrieben, weil der Genesis Vliesfilter nur einen 110 Ausgang hat, da setzte ich noch einen 110 Ausgang dazu aber mehr Platz als für 2 ist nicht, der Filter soll ja 60.000 Liter pro Stunde fördern können aber wenn dann nur raus GEPUMPT nicht über Schwerkraft.

Nach der Biologie geht nicht, wenn dann in der Biologie
Ich habe gerade auf der Homepage bei genesis nachgeschaut. Der evo3 1000 S gibt genesis mit Max 50 000 liter durchsetzt pro Stunde an. Ich hatte auch ein paar Jahre einen Vlies Filter im Einsatz, sind super. Aber wenn du diese am Anschlag fährst kann du zusehen wie deine Rolle abnimmt. Das war der Grund weshalb ich davon abgekommen bin.
 
Oben