Ratten

Rascal23

Mitglied
Wenn meine Koi im Sommer am Futterautomaten all zu wild sind, dann fliegen auch schon mal ein paar Pellets in den Randbereich, wo dann die Koi nicht mehr ran kommen. Und als ich abends am Teich auf der Bank saß, konnte ich beobachten, wie eine Maus kam und sich Pellet für Pellet geholt hat.
Ich fand das garnicht so schlecht, dann kann da wenigstens nichts anfangen zu gammeln. :)
 

konny

Business Mitglied
Feldmäuse haben wir bei uns auch. Die stören mich auch nicht. Am Teich habe ich sie allerdings noch nie gesehen. Eigentlich bekomme ich die Mäuse nur dann zu Gesicht wenn meine Katze mir ein Geschenk bringt.
Interessanterweise hatte ich noch nie im Sommer Ratten im Garten. Das scheint bei mir tatsächlich an Termin des Winters zu sein.
Unabhängig vom Ekelfaktor, ich ekle mich vor Ratten, können sie hoch aggressive Bakterien in den Teich bringen. Dieses hat mich vor einigen Jahren schon mal einen Koi gekostet der mit nichts zu retten war. Auch in anderen Teichen habe ich dieses immer wieder und es ist eindeutig auf Ratten zurück zu führen.
Ein zusätzlicher Grund warum wir hier konsequent bekämpfen.
 

Siggi

Mitglied
habe seit einiger Zeit auch mind 2 Ratten am und im Teich. Nachts paddeln die quer durch den Teich, rauf auf die Pflanzeninsel oder Richtung Flachzone. Vogelfutter holen wir am späten Abend rein und dann stelle ich die Lebenfalle auf. Ihr glaubt garnicht wie raffiniert diese Biester sind.
Ich habe 3 Kameras so positioniert dass ich sehe was da abgeht. Falle wird ignoriert, egal was drin ist, aber ich probiere weiter, Gift einsetzen möchte ich noch nicht.
Frage ist, da Ratten Krankheitserreger übertragen, wie sich das im Wasser verhält. An der Teichumrandung,/Filterhaus an einer Stelle wo ich kaum hinkomme kacken die Viecher hin.

Letzte Woche wurden einige Koi plötzlich ruhiger...hab mir das 3 Tage angesehen, dann plötzlich einer tot.
Wofa ist laut Hersteller auch bei niedrigen Temp. einsetzbar, ich habs bei 8 Grad eingesetzt und jetzt ist wieder alles ok, noch.
 

konny

Business Mitglied
Letzte Woche wurden einige Koi plötzlich ruhiger...hab mir das 3 Tage angesehen, dann plötzlich einer tot.
Wofa ist laut Hersteller auch bei niedrigen Temp. einsetzbar, ich habs bei 8 Grad eingesetzt und jetzt ist wieder alles ok, noch.
Wofa ist zwar geeignet um Bakterien zu eliminieren, aber dass die Fische aufgrund der vermuteten Bakterien ruhiger wurden und einer plötzlich gestorben ist halte ich für unwahrscheinlich. Bakterien, die von Ratten übertragen werden verursachen schwere Wunden, Blutvergiftungen oder Organversagen. Alles äußerlich sichtbare Erkrankungen und wenn sich dieses auf die Fische auswirkt dann eher mit Unruhe.
 

DoitsuKoiKarl

Mitglied
Habe einen Futterautomaten, der am Teichrand mit diesem Edelstahlträger (wie im Bild zu sehen) befestigt ist. Den Teich kann man gut aus dem Fenster beobachten und diese (verdammte) Ratten, die ursprünglich wohl über die Straßenkanalisation einwandern, laufen bis zum Futterkasten über den Edelstahlträger, beugen sich dann runter und holen die Pellets aus der unteren Öffnung raus. Dann zurück in den Uferbereich und so fort.
Dann (heute wieder geschehen) wird eine mit Rattenloch versehene Köderkiste aufgestellt und das Problem erledigt sich in wenigen Tagen
 

Anhänge

Oben