Konishi-Futter unter der Lupe

KOI & Co - Alles für den Koi und seinen Teich

wolfand

Mitglied
:) schöner Beitrag. Allerdings mit mehr als "Spuren" von Sarkasmus.

Es zeigt vor allem daß es nicht genügt wenn sich ein Fischwirt (wenn Konishi denn einer ist) in Japan ein "Geheimrezept" ausdenkt. Die Rezeptur mag an einem trüben Mudpond funktionieren. In einer Intensiv-Hälterung ist es wahrscheinlich auch egal wenn das Wasser nicht perfekt klar ist. Am Zierteich darf das Futter nicht trüben.

Das Problem mit Trübungen durch Futter in Aquarien wurde in Deutschland bereits in den 70er Jahren gelöst (von Dr. rer. nat. Baensch). Alle professionell hergestellten Futtersorten trüben nicht. Im Koibereich ist da noch viel Luft nach oben.....
 

Fabster

Mitglied
Bernd82 schrieb:
Ich habe seit dem verbrauch des Konishi-Futter ein deutlich höheren Fliesverbrauch, da es mein Flies durch die Schwebstoffe durch das auflösen dicht macht...
Bei mir kommt es weg...
Das habe ich auch bemerkt!
Kam nur 2-3 Wochen aus, nun wieder auf Saito gewechselt, welches ich im Sommer eh immer mit unter gemischt habe.
Schwupp, vorbei der große Vliesverbrauch...
Auch der leichte gelb Stich ist weg, wobei der mich nie gestört hat.
 

Münsteraner

Mitglied
Fabster schrieb:
Auch der leichte gelb Stich ist weg, wobei der mich nie gestört hat.
Wenn man gleich die dazu passenden Karashi bei Konishi mitkauft, stört ein Gelbstich wirklich nicht. Ganz im Gegentum! :lol:

P.S.: Ich habe keine Ahnung von Konishi, weder Futter noch Fische. Meine Einwürfe vom Seitenstreifen aus haben also keinerlei sachdienlichen, sondern ausschließlichen komödiantischen Mehrwert. Wenn überhaupt.
 

jodi

Mitglied
Hallo,

ich habe sowohl Black Label als auch Mainichi testweise eine Zeitlang eingesetzt. Mein Wasser hat sich jedoch nicht, wie viele hier schon berichtet haben, eingetrübt oder verfärbt.

Jedoch konnte ich auch keine Besonderheiten feststellen, d.h. kein schnelleres Wachstum o.ä.

LG
Johannes
 

Fabster

Mitglied
Ich persönlich, habe den gelb Stich im Wasser nicht wahrgenommen ..
Sah man im Teich nicht. Wenn man jedoch Wasser entnimmt, sei es Schmutzablauf oder nur um kurz die Pflanzen um den Teich zu gießen, sah man es schön im weißen Futtereimer :D
 

Bernd82

Mitglied
Habe momentan den Mix aus No1 und der Limited Edition...
Teich wurde braun-gelb :evil:

Wenn sie auf des Futter zuschießen und es fressen wollen, spucken fast alle es wieder aus !
Sie nehmen es nur sehr zögerlich auf...

Bin nun wieder auf Maxime Sommer umgestiegen.
Jetzt spachteln sie es wieder wie doof weg 8)

Soviel zu Konishi-Futter :cry:
Ist wohl nix für meine Koi...
 

pipoharley

Mitglied
Hallo,
ich verfüttere heuer ausschliesslich konishi und kann nichts negatives sagen - wasser bis 3m tiefe glasklar und die koi stürzen sich aufs futter :lol:
lg charly
 

Fred S

Mitglied
Ja bei mir stürzen sie sich auch auf s Futter, füttere z.Z. Konishi Edition 2018 Limited. Weil sie Hunger haben und nicht s anderes kriegen. :lol: :lol: :lol:
 

Gummibaer

Mitglied
pipoharley schrieb:
Hallo,
ich verfüttere heuer ausschliesslich konishi und kann nichts negatives sagen - wasser bis 3m tiefe glasklar und die koi stürzen sich aufs futter :lol:
lg charly
Ist bei mir auch so

Ich habe letztes Jahr nur Konishi gefütter und dieses jahr auch fast ausschließlich
kann auch nichts negatives berichten im gegenteil die Fische wachsen super gut im Vergleich zu den Jahren vorher.
Habe zwar auch mal überlegt was anderes auszuprobieren was die Qualität des Konishi hätte aber die Futtersorten waren mir dann einfach preislich zu hoch.
 

MIC1111

Mitglied
wolfand schrieb:
:) schöner Beitrag. Allerdings mit mehr als "Spuren" von Sarkasmus.

Es zeigt vor allem daß es nicht genügt wenn sich ein Fischwirt (wenn Konishi denn einer ist) in Japan ein "Geheimrezept" ausdenkt. Die Rezeptur mag an einem trüben Mudpond funktionieren. In einer Intensiv-Hälterung ist es wahrscheinlich auch egal wenn das Wasser nicht perfekt klar ist. Am Zierteich darf das Futter nicht trüben.

Das Problem mit Trübungen durch Futter in Aquarien wurde in Deutschland bereits in den 70er Jahren gelöst (von Dr. rer. nat. Baensch). Alle professionell hergestellten Futtersorten trüben nicht. Im Koibereich ist da noch viel Luft nach oben.....
Hallo
glaubst Du echt das Komischi das Futter entwickelt hat ???
Das ist dem so was von egal was hier in Germany verkauft wird da er mit dem hier angebotenen Futter nichts am Hut hat
alles nur Marketing
 
Guten Morgen und die Runde. Ich hatte mir im letzten Jahr auch einiges an Mainichi zugelegt und muss ehrlich sagen, das ich diese angesprochene Trübheit nicht bestätigen kann. Fressen tuen die Fische es gut und abgemagert scheint auch keiner zu seien.

Was ich mich nur Frage, ist warum das mainichi bei der objektiven Qualität (Deklaration) „so günstig“ gegenüber vielen anderen auf dem Markt ist? Wenn man mal mit den anderen Konishi Sorten vergleicht, frage ich mich was den 3-4 fachen Preis anderer Sorten rechtfertigen soll?!!! Welche nicht all zu viel anders aufgebaut sind!

Ich werde zwar auch wenn die letzen Säcke weg gefüttert sind umsteigen aber nicht wegen dem Futter sondern der Person dahinter (Es wird mir Zuviel erzählt).
 
Oben