Planung meiner IH/Indooranlage

KOI & Co - Alles für den Koi und seinen Teich

fch-pyromane

Mitglied
Im nächsten Jahr wollen wir unser Häuschen umbauen und von aussen sanieren. Geplant ist es das Haus um 4 m zu verbreitern über die komplette Länge,. Eine Seite wird ein Carport/Holzunterstand, mittig vom Haus ist unser Eingang und es wird ein Wind-/Schneefang entstehen und auf der anderen Seite soll ein Wintergarten gebaut werden.
Im Wintergarten möchten wir uns dann eine kleine Indooranlagen bauen. Ob sie dann ganzjährig in Betrieb ist oder nur über die kalten Monate, wissen wir noch nicht.
Volumen soll zwischen 5m³ - 10m³ sein. Schwerkraft mit einem BA. Ob mit Skimmer weiß ich noch nicht.

Wo ich noch am grübeln bin ist die Beckenform und die Auskleidung. Im Kopf schwebt mir was individuelles aus Beton gegossen vor. Also was mit vielen Kurven und Wellen. Dann fällt aber eine Auskleidung aus PE weg.
Mit was könnte ich dann auskleiden?
Auch über die Filterung bin ich noch am rätseln. Wichtig ist das es leise sein muss, da alles im Wintergarten untergebracht wird. Die Technik soll auch kein Vermögen kosten, da ich mit dem Teichfilter in die Königsklasse einsteigen möchte.
 

koiundteich

Mitglied
Hallo,
ich denke auch das Zappi das in PE hinbekommt - ist ja nur 2 mm und kann ohne Probleme in Wellenform aussen herum gelegt werden.
Ein Bead glaube ich nicht das das klappt, der Kopf schaut ja immer etwas über die Kante hinweg.
Willst Du die Sache ebenerdig bauen oder etwas auf dem Boden heraus, eventl. mit Sitzkante.
Ich würde vielleicht einen kleinen Vlieser mit Biokammer nehmen, kann man gut verkleiden und auf Schwerkraft einbauen, dazu kommt auch noch das es wohl die leiseste Filterart ist.
Da bin ich ja mal gespannt was das gibt, ich hätte etwas Manschetten wegen der Luftfeuchtigkeit.

Gruß Dirk
 

Micha68

Mitglied
Ich will ja nix schlecht reden aber bei einem nachträglich angebauten Wintergarten mit ca. 5-10m³ Wasserbestand hätte ich bedenken wegen der Luftfeuchtigkeit zum angrenzendem Haus/ Wohnraum.
Es würde eher Sinn machen sich Gedanken über eine guten Be- und Entlüftung zu machen.
Im Sommer treibt die Luftfeuchtigkeit vom Wintergarten ins Haus und kondensiert an kalten Innenwänden/ Scheiben und Mobilar.
Im Winter kondensiert die Luftfeuchtigkeit am Taupunkt an den übergängen zum Altbau.
Beides kann und wird zu erheblichen Bauschäden führen.
Ich würd´s lassen.

Gruß Michael
 

joergrue

Mitglied
Micha-wenn die Sache vernünftig geplant ist brauch man sich da relativ wenig Gedanken wegen Bauwerksschäden machen.Wir haben eine knapp 25qm IH nachträglich in den Wohnraum intergriert und es ist einfach nur geil :)
Was ich persönlich aber noch besser finde,ist eine Anlage wo ein Teil des Teiches draussen und ein Teil drinnen ist.
Gruß Jörg
 

koiundteich

Mitglied
Hallo Jörg,
leider habe ich kein Bild von Deiner IH gefunden - könntest du mal welche einstellen.
Ich hätte auch große Bedenken bei einer offenen IH mit Luftfeuchtigkeit. Ich habe auch einen großen Wintergarten und schon Probleme wenn ich viel Pflanzen drin habe.
Deine HP ist wirklich gut und die Hunde wunderschön - die Rasse ist einfach nur ein Traum.
Gruß Dirk
 

fch-pyromane

Mitglied
@ Micha Warum sollte ein nachträglicher Anbau/Wintergarten mit IH nicht funktionieren? Hört sich so an als wenn es beim neuen Haus mit Wintergarten funktionieren soll :wink:
Die Luftfeuchtigkeit ist natürlich nicht zu verachten. Hab da auch schon dran gedacht, lasse mir aber erstmal von einem Fachmann (Kälte- & Klimatechniker) beraten was es da für Möglichkeiten gibt. Aber das es nun überhaupt nicht funktionieren soll kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Dafür gibt es einfach zu viele Indooranlagen. Siehe auch Saschas ehemalige Seite über Indooranlage. Schau mal was der Rainer Thanner für einen Innensee hat.

@ Jörg kannst du ein paar Bilder von deiner Anlage einstellen und etwas dazu schreiben?
Die Idee innen und aussen hätte mir vor 2 Jahren kommen müssen, dann wäre der Teich an einer anderen Stelle.

@ Dirk das Becken soll ca 40-50 cm eingelassen werden und 70 cm-100 cm über Estrichniveau stehen. Evtl. kommt eine Scheibe mit rein.

@ Mathias ist schon eine Hausnummer die Anlage. Auf der KHB Seite sind auch ein paar andere schöne kleine Indooranlagen zu sehen. Danke für den Link.
 

joergrue

Mitglied
Hallo Dirk-ja unsere vierbeinige Bande :D... diesjähriger Welt-und Europasieger ist schon was besonderes und bleibt für viele nen Traum :D
nun wissen wir wie sich Konishi fühlt muß,wenn er bei den großen Ausstellungen gewinnt :)
Bilder von unserer IH findest Du auf www.indoor-koihaltung.de.Unter open End und dann die von Jörg.Sind aber Bilder aus der Anfangszeit.Filtertechnisch hat sich inzwischen einiges geändert-die Pflanzen sind gewachsen :) und die Bambusmöbel sahen zwar gut aus,waren aber auf Dauer zu unbequem :( und mußten nun Sitzgelegenheiten weichen in den man wirklich Relaxen kann :? ausserdem ist die Maske von Meff noch nicht auf den Bildern :D (Insider).Wenn Du gern aktuelle Bilder möchtest mach ich Dir welche.
Gruß Jörg
 

koiundteich

Mitglied
Hallo,
sicherlich hast Du Recht das es möglich ist - jedoch was muß ich permanent investieren um die Feuchtigkeit im Raum im Schach zu halten. Luftentfeuchter etc. sind ja nicht gerade Energiesparer.
Vor einigen Jahren habe ich Teich und Wintergarten neu gebaut und ebenfalls überlegt ob man die Sache kombinieren kann, mich hat jedoch die Feuchtigkeit davon abgehalten und irgendwo ist Schluß.
Die abgebildete IH ist schon der Knaller, bloß wer kann sich so etwas (noch) leisten bzw. unterhalten - es ist ja nicht nur die IH sondern der Teich draussen auch noch.
Ich habe 2 x 35 m³ Teiche und überlege einen 3 ten zu bauen, jedoch ist dies gut zu überlegen - sicherlich ist das bei mir noch etwas anderes aber auch ich muß Strom und Wasser bezahlen und pro Teich sind gut 50,-- € an Betreibskosten zu rechnen.
Ich denke mir für viele ist der Teich immer noch "Hobby" und muß bezahlbar bleiben.
... wenn Du aus dem Boden heraus baust, würde ich auf jedenfall mit Scheibe plane.
Gruß Dirk
 

koiundteich

Mitglied
Hallo Jörg,
wirklich schön - am besten ist die Ecke mit den Barhockern.
.... eine Bambussitzecke hatte ich auch mal, hast recht zu unbequem - man brauch was zum hinfletzen.
Gruß Dirk
 

Micha68

Mitglied
Hallo,
sicherlich wird es funktionieren, es kommt nur darauf an wieviel man bereit ist für ein solches Projekt zu investierenl.
So, wie ich es gelesen habe möchtest du kein Vermögen ausgeben.
Einen Anbau/ Wintergarten mit einem 10m³ Innenteich benötigt Technik.
Diese Technik unter zu bringen benötigt Platz, dazu kommen die bauphysikalischen Eigenschaften von der IH.
Beim Thema Wasser und bauen gibt es kein ja da kann ich hier und da/ dass muß funktionieren oder lass es bleiben.
 
Oben